Um Schülerinnen für handwerkliche, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu begeistern, findet einmal pro Jahr bundesweit der Girls’ Day statt. Auch 2017 wieder dabei: Viele Möglichmacher, die zeigen, wie spannend die Aufgaben bei einem Facility Management-Unternehmen sind und so um qualifizierten Nachwuchs werben. Mädchen haben an diesem Aktionstag die Chance, Ausbildungen in sogenannten „Männerberufen“ kennenzulernen.

Ob beispielsweise Mechatronikerin, Industrie-/ Anlagenmechanikerin, Elektronikerin, Technische Systemplanerin – die Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten bei den Möglichmacher-Unternehmen ist groß. Unter dem Motto „Mit Frauenpower gegen den Fachkräftemangel“ beteiligen sich u.a. die FM-Dienstleister ENGIE, SODEXO und WISAG an dem Zukunftstag für Mädchen und fördern den weiblichen Nachwuchs in technischen Berufen.

In Workshops, Besichtigungen von Technologie- oder Instandhaltungscentren und weiteren Aktionen gewähren sie den jungen Frauen Einblick in den Alltag der Facility Management-Betriebe. Die Organisation und Durchführung des Girls‘ Day übernehmen meist Auszubildende, die über ihre eigenen Erfahrungen berichten und bei der Erprobung praktischer Fähigkeiten unterstützen.

Höhepunkt des Girls‘ Day ist oftmals die Besichtigung eines betreuten Objektes. Hier lernen die Teilnehmerinnen vor Ort, wie und wo Möglichmacher in den verschiedensten Berufsfeldern hinter den Kulissen am Werk sind und so für einen reibungslosen Betrieb von z.B. Shopping-Centern, Bürokomplexen, Flughäfen, Fußballstadien oder Krankenhäusern sorgen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V.
Dottendorfer Str. 86
53129 Bonn
Telefon: +49 (228) 850276-0
Telefax: +49 (228) 850276-22
http://www.gefma.de

Ansprechpartner:
Brigitte Ferber
Telefon: +49 (228) 850276-16
E-Mail: brigitte.ferber@gefma.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.