Die „EMO Hannover 2017“ gilt als Weltleitmesse der Metallbearbeitung. Jedes Jahr verleiht das Industriemagazin „MM Maschinenmarkt“ hier ihren „MM Award“ für herausragende Produkte. Voraussetzung zur Teilnahme ist eine besonders innovative Neu- oder Weiterentwicklung mit wesentlichen Unterscheidungsmerkmalen vom aktuellen Stand der Technik. Des Weiteren wurde der Nutzen für Anwender, Umwelt und Gesellschaft bewertet um die Gewinner der zehn Kategorien zu ermitteln.

In der Kategorie „Spannmittel“ konnte die JAKOB Antriebstechnik GmbH aus Kleinwallstadt mit ihrem weiterentwickelten „FMS Pad“ überzeugen. Hierbei handelt es sich um eine intelligente Spannklaue, die Spannkräfte selbst während der Bearbeitung des Werkstückes mittels ständigem Datentransfer zuverlässig überwacht. Die Kraftmessung erfolgt dabei mithilfe eines Dehnungsmessstreifens. Je nach Konfiguration kann das FMS (Force Monitoring System) im Falle eines Absinkens der Spannkraft so ein Not-Aus-Signal an die Bearbeitungsmaschine senden. Die Grenzkraft, bei deren Unterschreitung das System auslöst ist dabei frei einstellbar. ¬Die Übermittlung der Daten an ein im Lieferumfang enthaltenes Anzeigegerät oder ein handelsübliches Notebook, sowie die Protokollierung in regelmäßigen Intervallen ist ebenso möglich. So steigert das „FMS Pad“ die Produktivität, Sicherheit und Bearbeitungsqualität in Aufspannsituationen erheblich.

Kurzinterview mit dem Entwicklungsleiter bei JAKOB

https://www.youtube.com/watch?v=3RdNqb30xG0

Ein Video zur Veranschaulichung der Funktionsweise des FMS ist im Youtube-Kanal der JAKOB Antriebstechnik GmbH einsehbar.

https://www.youtube.com/watch?v=sISeZ8waztU

Über die Jakob-Gruppe
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Jakob-Gruppe
Daimlerring 42
63839 Kleinwallstadt
Telefon: +49 (6022) 22080
Telefax: +49 (6022) 220822
http://www.jakob-gruppe.de

Ansprechpartner:
Jan Möller
Marketing
Telefon: +49 (6022) 2208-55
Fax: +49 (6022) 2208-11
E-Mail: moeller@jakobantriebstechnik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.