Das Framework PnP Logistics 4.0 steht bei Schnellecke für die Nutzung seiner IT-Systeme aus der Cloud – ohne lokale IT Infrastruktur, einfach über einen Zugang zum Internet. Der weltweit tätige Logistikdienstleister hat sein System erstmalig bei einem Automotive-Kunden zur Optimierung aller Sequenzierprozesse für Fahrzeugteile und deren vollständiger Abbildung über das Internet eingesetzt.

„In enger Zusammenarbeit mit unserem Kunden wurden die technischen und organisatorischen Möglichkeiten in seinem Werk ausgearbeitet. Die gemeinsamen Ziele sind die Verringerung der Fehlerrate bei der Bereitstellung des sequenzierten Materials auf null sowie eine durchgehende Online-Dokumentation der Prozesse,“ sagt Dr. Abaid Goda, Senior Manager IT bei Schnellecke.

Die erarbeitete Lösung sieht den Betrieb des Schnellecke JIT Systems (SJS) über die Cloud und den Einsatz von mobilen Terminals vor Ort im Kundenwerk vor. Die zum Einsatz kommenden mobilen Terminals und Ausgabegeräte kommunizieren ausschließlich über das LTE-Mobilfunknetz mit dem Internet und der zentralen Cloud-Lösung. Durch die Nutzung öffentlich verfügbarer Mobilfunktechnik war eine vollständig autarke Systemanbindung des SJS möglich ohne Nutzung oder Beeinträchtigung der bereits bestehenden kundenseitigen Infrastruktur, somit bleibt das sogenannte „Clear Cut“ Prinzip im Hinblick auf die Netzwerke erhalten.

Zwischen den Kunden-Systemen und dem Schnellecke JIS System 4/Cloud wurde die vorhandene JSON-Systemschnittstelle des Kunden benutzt, über welche die Sequenzabrufe für die Fahrzeugteile über moderne Web-Standards produktionssynchron in Echtzeit übertragen werden.

Schnellecke Mitarbeiter kommissionieren, bestätigen und dokumentieren die abgerufenen Teile in JIS-Racks bzw. Warenkörbe und bereiten sie zur Abholung durch Mitarbeiter des Kunden oder autonom fahrende Routenzüge vor. In der finalen Ausbaustufe steuert das Schnellecke System insgesamt 60 Sequenzen für diesen Fahrzeughersteller.

Über Visualisierungsmonitore können Mitarbeiter in den Sequenzzonen den Arbeitsvorrat sowie den aktuellen Abarbeitungsstand der Sequenzaufträge einsehen. Bei Engpässen kann das System automatisch darauf reagieren und die Anzeigen entsprechend steuern. So fallen Problemsituationen sofort auf und Mitarbeiter können gegensteuern. Die Visualisierungen werden ebenso wie die Pickprozesse vollständig über das Internet gesteuert.

Über die Schnellecke Group AG & Co. KG

Für den Erfolg eines Unternehmens ist eine perfekte Supply Chain entscheidend. Mit seinen zahlreichen logistischen Dienstleistungen trägt Schnellecke mit rund 16.000 Mitarbeitern zum reibungslosen Materialfluss in der Automotive Industrie bei. Die ständige Optimierung der Wertschöpfungskette ist ein wesentlicher Faktor, um im globalen Wettbewerb zu bestehen. Dafür ist Schnellecke seinen Kunden ein Partner, der Planung, Steuerung und Durchführung eines optimalen Materialflusses übernimmt. Warehousing, JIT, Sequenzierung, Modulmontage oder Verpackungslogistik – Schnellecke bietet seinen Kunden das gesamte Spektrum der Logistik. Und das überall auf der Welt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schnellecke Group AG & Co. KG
Stellfelder Straße 39
38442 Wolfsburg
Telefon: +49 (5361) 301-429
Telefax: +49 (5361) 301-309
http://www.schnellecke.com

Ansprechpartner:
Cersten Hellmich
Konzernbereichsleiter
Telefon: +49 (5361) 301-429
E-Mail: cersten.hellmich@schnellecke.com
Sina Liers
Referentin
Telefon: +49 (5361) 301-336
E-Mail: sina.liers@schnellecke.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.