Am 1. September sind krasse Kerle und mutige Mädels gefragt. Denn der Weg raus aus der Hölle ist schwer. Unzählige Treppen geht es hinauf. Dazu gilt es rund 20 Abenteuer zu meistern. Erst dann können die Starter beim Stolberger Hindernislauf, dem Coppermen´s Hell, erlöst an die Himmelspforte klopfen. Als offizieller Gesundheitspartner hilft die actimonda krankenkasse den Athleten dabei, fit an den Start zu gehen.

Höllische Hindernisse
Auf dem sieben Kilometer langen Höllenritt stellen sich den Startern beispielsweise die Wood Wall, der Car Crash, der StolDive, die Hell´s Hangels und der Mount Coppermen in den Weg. Dabei wird eine einzigartige Kulisse durchlaufen. Nach dem Start in der historischen Altstadt geht es hinauf zum Wahrzeichen Stolbergs – der Burg. Auf einem mächtigen Kalkfelsen thront sie über den Dächern der Kupferstadt. Ein Anstieg, der in die Beine geht. Oben angekommen können die Athleten beim Abwischen der ersten Schweißtropfen das mittelalterliche Panorama genießen. Dann geht es hinein in „Gehlens Kull“. Inmitten dieser kernigen Natur warten weitere Herausforderungen.

Himmlische Hilfe
Wer auf die actimonda vertraut, wird Hindernisläufe wie den Coppermen´s Hell himmlisch leicht bestehen. Der offizielle Gesundheitspartner schafft zum Beispiel mit Sportmedizin, Kinesio-Taping, Bootcamps und Lauf-Trainings ideale Angebote für Sportbegeisterte. Wer mehr über die Leistungen der actimonda erfahren möchte, kann einfach am 1. September im Eventzentrum auf dem Stolberger Kaiserplatz vorbeischauen. Dort freut sich die actimonda auf alle Athleten und Besucher. Neben zahlreichen Infos erwartet mutige Frauen und Männer das „Wheel of Pain“. Was hält das Glücksrad bereit: Schmerz oder Belohnung?

Der Spaß zählt
Der Coppermen´s Hell ist eingebettet in den stolRUN 2019. Ein Tag, an dem sich alles um Hindernisläufe für Kinder und Erwachsene dreht. Dieser Tag ist für die actimonda perfekt, um zu beweisen: Sport macht Spaß! Alle Infos zum Coppermen´s Hell und dem stolRUN stehen auf https://stolrun.de/

Die gesunden Angebote der actimonda finden Interessierte auf
https://www.actimonda.de/aktiv-gesund/

Über actimonda krankenkasse

Die actimonda krankenkasse ist deutschlandweit geöffnet. Aktuell werden rund 128.000 Versicherte von 231 Beschäftigten betreut. Die Aachener Krankenkasse bietet insbesondere Sportbegeisterten echte Mehrwerte. So hat sie zum Beispiel Sportmedizin, Kinesio-Taping, Bootcamps und Lauf-Trainings im Angebot. Die actimonda möchte damit den Gesundheitsgedanken mit dem Tenor weitertragen: Sport macht Spaß!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

actimonda krankenkasse
Hüttenstr. 1
52068 Aachen
Telefon: +49 (241) 90066-0
Telefax: +49 (241) 90066-9100
http://www.actimonda.de

Ansprechpartner:
Ralf Steinbrecher
Marketing / Kommunikation
Telefon: +49 (241) 90066-572
Fax: +49 (241) 90066-9572
E-Mail: ralf.steinbrecher@actimonda.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel