Bei rindus kollaborieren die Teams schon immer verteilt über große Distanzen. Denn während die Softwareentwickler im spanischen Málaga arbeiten, sitzen die rindus-Kunden in der Regel in Deutschland. Aufgrund der aktuellen Situation sind inzwischen aber auch alle Mitarbeitenden von rindus im Homeoffice. Das bedeutet, dass ein Team aus beispielsweise zehn Experten von zehn verschiedenen Standorten aus arbeitet. Trotzdem schafft es rindus, die täglichen Aufgaben weiterhin kompetent zu bewältigen, wie eine interne Umfrage zeigt.

Interne Umfrage bestätigt Produktivität

Die aktuelle Situation bedeutet für viele Beschäftigte den Wechsel ins Homeoffice. Auch bei rindus ist das nicht anders: Statt im Büro in Málaga erledigen sämtliche rindus-Softwareexperten ihre Arbeiten seit vielen Wochen von zuhause aus. Während etliche Arbeitnehmer zuhause schlechter arbeiten, stellen die Teams bei rindus fest, dass die Produktivität auch nach der langen Zeit im Homeoffice gegenüber dem „Arbeiten im Büro“ absolut stabil ist.

In einer internen Umfrage unter gut 100 Mitarbeitenden und mehr als vier Wochen nach Beginn des Corona-Lockdowns haben 93 Prozent der Befragten bei rindus festgestellt, dass ihre Produktivität gleich oder sogar höher als im Monat zuvor ist. Gleichzeitig stellten über 90 Prozent fest, dass die Meetings der Remote-Situation entsprechend angemessen sind. Das heißt, dass Informationen ausreichend schnell und passend ausgetauscht werden.

rindus setzt auf Vertrauen und langfristige Zusammenarbeit

Doch was ist das Erfolgsgeheimnis von rindus? „Einer der Gründe für diesen Erfolg ist sicherlich, dass wir hier bei rindus eine absolute Vertrauenskultur leben“, erklärt rindus-Gründer Rolf C. Zipf. „Es gibt nur wenige bis keine festen Company Policies und praktisch keine Kontrollelemente.“ Stattdessen übernimmt jedes einzelne Teammitglied die Verantwortung für das eigene Handeln und die eigenen Ergebnisse. Die Ergebnisse werden dabei transparent gemacht, was wiederum das Vertrauen untereinander stärkt.

Darüber hinaus arbeiten sämtliche Teammitglieder immer langfristig für einen einzigen Kunden – und nicht nur temporär oder projektweise. Daraus ergibt sich ein hohes Maß an Identifikation mit den Zielen, die ein Kunde mit der jeweiligen Technologie und dem jeweiligen Projekt erreichen will. „Die Teams erschaffen durch unsere starke Unternehmenskultur nicht einfach nur Code, sondern einen echten und langfristigen Wettbewerbsvorteil für unsere Kunden“, ergänzt Zipf dazu. Und genau diesen wollen Kunden von rindus nicht missen. Auch deshalb gibt es beim Softwarespezialisten keine Kurzarbeit, sondern konzentriertes Arbeiten an der besten Lösung für die Kunden.

Erfahren Sie mehr zum Unternehmen unter www.rindus.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

rindus GmbH
Pilgersheimer Str. 44
81543 München
Telefon: +49 (89) 21548230
http://www.rindus.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel