After two years of renovation work, most of Munich’s Pinakothek museums have been accessible again since April 7, 2021. However, one work in the Alte Pinakothek has come under fire: "Margaret Stonborough-Wittgenstein," painted in 1905 by Gustav Klimt. It depicts the grande dame of Vienna’s fin-de-siècle society and daughter of the steel tycoon and Klimt patron Karl Wittgenstein. Extensive research now shows that the portrait, which has been exhibited in Munich for years, is not identical with the oil painting "Margaret Stonborough-Wittgenstein", which has already been described and illustrated in detail in various treatises before it came to the Alte Pinakothek. Also, the path of the work of art from its creation to the Alte Pinakothek cannot be traced without gaps. There is much to suggest that at least the work that Klimt handed over to Karl Wittgenstein, who commissioned it, is not hanging in Munich. The case is made more explosive by the fact that the original is in private hands and is soon to be sold. The Klimt portrait "Adele Bloch-Bauer II" was sold in 2017 for 150 million US dollars to a Chinese collector, "Margaret Stonborough-Wittgenstein" is also considered very important among art connoisseurs.
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dr. Wolfgang Köhler
Sängergasse 2-4/2/11
A1110 Wien
Telefon: +43 (680) 1104764
http://

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel