Landschaftsschutz begründet kein Totalverbot für Windkraft

Angesichts des anthropogen verursachten Klimawandels ist der Ausbau regenerativer Energien ein wesentliches Standbein für die Umsetzung der Klimaschutzziele und damit auch ein zentrales Werkzeug für den Natur- und Artenschutz. Dass die Revolution der Energieerzeugung vom Kohlekraftwerk zu Windrad und Solaranlage Read More

thyssenkrupp zum dritten Mal in Folge als führendes Unternehmen im Klimaschutz ausgezeichnet

Die Nichtregierungsorganisation CDP (ehemals Carbon Disclosure Project) hat thyssenkrupp zum dritten Mal in Folge als eines der besten Unternehmen weltweit im Klimaschutz ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird am 19. Februar in Brüssel übergeben. Das Klimaschutzranking des CDP bewertet, ob Unternehmen eine Read More

Weltzukunftsrat rechnet Kohlekompromiss nach: Kohleverstromung und CO2-Emissionen können trotz Reduktion der Kapazitäten um bis zu 16 Prozent zunehmen

Dr. Matthias Kroll, Chefökonom der Hamburger Stiftung World Future Council (auch bekannt als Weltzukunftsrat), hat die Auswirkungen des sog. „Kohlekompromisses“ auf das Klima nachgerechnet – mit dem Ergebnis, dass die Kohleverstromung trotz Reduktion der Kapazitäten bis 2030 sogar noch zunehmen Read More

Zum Gesundheits- und Klimaschutz taugen Diesel-Fahrverbote eher nicht

Luft ist ein wichtiges Lebensmittel. Zu hohe Atemluftanteile an Feinstaub oder NOx schaden der menschlichen Gesundheit und zu hohe CO 2-Emissionen schaden dem Klima. In städtischen Ballungsräumen sollen aktuell Grenzwertüberschreitungen mit Dieselfahrverboten verhindert werden. Drei Gründe sprechen gegen Fahrverbote: 1. Dieselfahrverbote verhindern Read More

Ja zur Digitalisierung! Ihre www.klimaneutrale-webseite.com

Die Wiesbadener Klimaschutzprojektgesellschaft natureOffice GmbH launcht heute ihr neues, browserbasiertes System zur Klimaneutralstellung von Webseiten.  Unter www.klimaneutrale-webseite.com können Sie in drei Schritten die CO2-Emissionen, die der Betrieb Ihrer Webseite verursacht, sinnvoll, transparent, kosteneffizient und unter Berücksichtigung sozialer Co-Benefits für die Read More

Ja zur Digitalisierung! Ihre www.klimaneutrale-webseite.com

Die Wiesbadener Klimaschutzprojektgesellschaft natureOffice GmbH launcht heute ihr neues, browserbasiertes System zur Klimaneutralstellung von Webseiten.  Unter www.klimaneutrale-webseite.com können Sie in drei Schritten die CO2-Emissionen, die der Betrieb Ihrer Webseite verursacht, sinnvoll, transparent, kosteneffizient und unter Berücksichtigung sozialer Co-Benefits für die Read More

Alexander Röder wird neuer Geschäftsführer

Nach einem Studium der Physik an der Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg i.B. und der ETH Zürich promovierte Herr Röder am Paul Scherrer Institut (Schweiz) über die Integration von Ökobilanzdaten in gesamtwirtschaftliche Energie- und Umweltmodelle. Im Anschluss an eine kurze Tätigkeit als Post-Doc Read More

Eric Schweitzer: Kohle-Paket ist „ein gutes Signal“, Ausstieg bleibt jedoch eine Herausforderung

Der heute vorgelegte Abschlussbericht der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" wird nach Einschätzung von Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), der gemeinsamen gesellschaftlichen Verantwortung gerecht. Die verschiedenen Aspekte auszutarieren, sei nicht einfach gewesen. Schweitzer: "Wir haben in Read More

Klimaschutz als Wettbewerbsvorteil

Der Wettbewerb in der Backbranche nimmt zu: Stärkere Konzentrationstendenzen und steigender Wettbewerbsdruck durch Angebote des Lebensmitteleinzelhandels sind nur zwei Gründe. Wie können sich Bäckereien in diesem Spannungsfeld von Mitbewerbern absetzen? Und ist Klimaschutz dabei eine nur lästige Zusatzaufgabe oder Wettbewerbsvorteil? Read More

Fridays for Future – Streik oder Unterricht

Nach dem Vorbild einer jungen Schwedin streiken zurzeit freitags Schüler in ganz Deutschland für mehr Klimaschutz. Und zwar während der Unterrichtszeit. Obwohl viele Schulen das Anliegen grundsätzlich unterstützen, werten sie die Abwesenheit vom Unterricht als unentschuldigtes Fehlen. Und das kann Read More