Die Verleihung der GEFMA-Förderpreise für akademische Arbeiten im Facility Management ist eine Institution. Seit der ersten Verleihung vor 20 Jahren wurden mehr 120 PreisträgerInnnen von knapp 40 Hochschulstandorten ausgezeichnet und Preisgelder von über 140.000 Euro vergeben.

Die GEFMA-Förderpreise werden wieder anlässlich der INservFM (Messe und Kongress für Facility Management und Industrieservice, 21.-23.02.2017 in Frankfurt a.M.) verliehen. Die Jury wird aus einer Rekordbeteiligung mit 31 zugelassenen Arbeiten einen ersten Preis und fünf Preise in Fachkategorien vergeben. Neben den renommierten Auszeichnungen warten auf die Gewinner Preisgelder von 8.000 Euro.    

Die feierliche Übergabe ist das Highlight des Karrieretages der INservFM und mit Spannung wird erwartet, wer in diesem Jahr zu den Ausgezeichneten zählt.

Donnerstag, 23. Februar 2017, 11:40 – 13:00 Uhr

Halle 11.0, Messeforum

„Die Auslobung eines Förderpreises für akademische Arbeiten in den Anfängen des Facility Managements war eine zukunftsweisende Entscheidung“, bescheinigt Prof. Dr. Markus Lehmann, GEFMA-Vorstand und Vorsitzender der Jury. Heute, das zeige die hohe Qualität der Einreichungen, seien FM-Studiengänge als wissenschaftliche Disziplin anerkannt und insbesondere Förderpreisträgern böten sich hervorragende Karrierechancen.

Vor der Verleihung ab 10:00 Uhr berichten frühere PreisträgerInnnen über ihre berufliche Entwicklung und ihren aktuellen Job. Anschließend spannen sie gemeinsam mit ProfessorenInnen den Bogen zu Facility Management in Forschung und Lehre.

Am 22. Februar 2017, dem Vorabend der Preisverleihung, laden die GEFMA Junior Lounges zum lockeren Austausch über Jobs und Karrieren ein in das Restaurant Chicago Meatpackers. Anmeldung: www.gefma.de

Informationen für die Studien- und Berufsplanung und Tipps für die Karriere bieten Bildungseinrichtungen und Personalleiter während der Messe am GEFMA-Stand 11.0-E39 und am Themenstand Recruiting der Initiative „FM – Die Möglichmacher“ 11.0-E38.

Über den GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V.

Der Branchenverband GEFMA steht für einen Markt mit 130 Mrd. Euro Bruttowertschöpfung und mit einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 5,4%. Er vertritt über 900 Unternehmen und Organisationen des wachsenden Dienstleistungssektors Facility Management. Seit 1989 engagiert er sich für ein einheitliches Begriffsverständnis (Richtlinien, Benchmarking) und für Qualitätsstandards (Zertifizierungen: FM-Excellence, ipv®, CAFM-Software-Produkte, GEFMA 160 Nachhaltigkeit im Facility Management). Qualifizierte Aus- und Weiterbildung im FM sind das Markenzeichen des Verbandes. Seit fast 20 Jahren bilden Hochschulen und private Bildungsträger in Kooperation mit GEFMA aus: Bachelor, Master, Fachwirte und Servicekräfte mit GEFMA-Zertifikat. Die GEFMA-Initiative "FM – Die Möglichmacher" zeigt die Branche als attraktiven Arbeitgeber mit vielfältigen Job- und Karrieremöglichkeiten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V.
Dottendorfer Str. 86
53129 Bonn
Telefon: +49 (228) 850276-0
Telefax: +49 (228) 850276-22
http://www.gefma.de

Ansprechpartner:
Dr. Elke Kuhlmann
Geschäftsführung
Telefon: +49 (228) 850276-0
Fax: +49 (228) 850276-22
E-Mail: info@gefma.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.