In 2016 betrug das physische Silber-Defizit rund 52 Millionen Unzen. Dies war das vierte Jahr mit einem Fehlbetrag in Folge, so das Silber Institute. Bis zum 11. November 2016 betrug der Preis des edlen Metalls im Durchschnitt 17,23 US-Dollar je Feinunze und war damit um 9,9 Prozent höher als im gleichen Zeitraum im Vorjahr.

2016 lag der Durchschnitt des Silberpreises leicht über 17 US-Dollar und damit einige Prozent über dem Durchschnitt des Vorjahres. Da das Silberangebot 2016 um drei Prozent gesunken ist, kann auch für 2017 ein positives Ergebnis beim Silberpreis erwartet werden. Das geringere Silberangebot wird durch einen Rückgang der Minenproduktion und der Schrottversorgung verursacht. Die Minenproduktion in 2016 soll mit 887,4 Millionen Unzen Silber knapp sechs Millionen Unzen unter der Produktionsmenge von 2015 liegen.

Auf der Nachfrageseite wurde mit 83,3 Millionen Unzen Silber ein Rekordhoch von der Photovoltaik-Industrie nachgefragt, eine Steigerung um immerhin 11 Prozent. Solarstrom ist heute konkurrenzfähig. Ob Deutschland, Italien, China, Indien oder Japan, die Photovoltaikbranche wächst und wird vielerorts kräftig subventioniert. Die Nachfrage der Ethylenoxidproduzenten ist, nachdem sie sich in 2015 verdoppelt hat, in etwa auf dem gleichen Niveau verblieben.

Insgesamt sollten Silberproduzenten hoffnungsvoll in die Zukunft blicken können. Besonders solche, die erfolgreich produzieren, so wie etwa Endeavour Silver – http://rohstoff-tv.net/… – auf seinen drei Silberminen in Mexiko. In 2016 wurden 5,4 Millionen Unzen Silber und fast 57.400 Unzen Gold aus dem Boden geholt. Laut CEO Bradford Cooke wurden neben den drei Minen noch zwei hochgradige Silber-Gold-Entwicklungsprojekte in historischen Silberbergbaugebieten erworben. Dazu kommt die neue Entdeckung auf dem Terronera-Grundstück, so dass in den nächsten drei Jahren drei neue Minen gebaut werden können und zum Wachstum von Endeavour beitragen können.

Auch MAG Silver – http://rohstoff-tv.net/… – agiert in Mexiko und baut dort zusammen mit Fresnillo die Juanicipio-Mine auf, die 2018 in Produktion gehen soll und mit 293 Millionen Unzen Silberäquivalent zu den ganz großen Silberminen zählen wird.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/…

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jochen Staiger
CEO
Telefon: +41 (71) 3548501
E-Mail: js@resource-capital.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.