Erst mit einigem Abstand verlieren schwierige Prozesse häufig ihre Komplexität. Vielleicht ist es deshalb auch so wichtig, sich öfter neue Perspektiven zu verschaffen, um ab und zu einen gewissen Abstand zu den den täglichen Herausforderungen zu bekommen.

Unter diesem Motto startete das Team der KBU-Logistik in das neue Jahr und ließ seinen Worten Taten folgen.

Was war passiert:
In einer spektakulären Aktion wurde ein Wetterballon mit Sonde, ausgestattet mit Kameras und Geo-Tracker, in die Stratosphäre geschickt.

Für den Auftrieb sorgte ein mit Helium gefüllter 2,5 Meter große Ballon, der mit 6 m/s in die Stratosphäre aufstieg. Für den Aufstieg benötigte der Wetterballon ca. 1,5 Stunden, der Abstieg dauerte dann eine weitere Stunde, so dass die Flugzeit insgesamt 2,5 Stunden umfasste und damit der Kalkulation entsprach.

Aufgrund der abnehmenden Atmosphäre in zunehmender Höhe dehnte der Ballon sich bis auf über 8 Meter aus, bis er dann, in ungefähr 26.0000 Metern Höhe, platzte und an einem Fallschirm sicher wieder auf die Erde zurückkehrte. Ausgestattet war der Ballon mit einer am „Seil“ hängenden Styropor-Box, die wiederum zwei Kameras, einen Wetterdaten-Logger und drei GPS-Sender enthielt. Die Box konnte ca. 3,5 Stunden nach dem Aufstieg sicher in einem Moorgebiet nahe Kirchwalsede (zwischen Rotenburg und Verden) in 6 Meter Höhe an einem Baum hängend in Gewahrsam genommen werden.

Das Ergebnis der Videoaufzeichnung war beeindruckend. Nachdem die erdnahen Turbolenzen überwunden waren, zeigte sich ein großartiges Bild mit einer majestätisch anmutenden Erde. Vielleicht ein Grund öfter mal eine neue Sicht einzunehmen und Probleme und Herausforderungen aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Über die KBU Logistik AG

Seit mehr als 30 Jahren realisiert die KBU-Logistik GmbH schlüsselfertige Lagerverwaltungssysteme für den Mittelstand. Mit moderner Softwarearchitektur und dem breiten Angebotsspektrum im Bereich der Intralogistik bietet die KBU Produkte, die punktgenau auf die Bedürfnisse in Lager und Logistik abgestimmt sind. Darüber hinaus gilt die KBU-Logistik mit modernsten Kommissioniertechniken als Innovationstreiber in der Branche. Modularität und Skalierbarkeit sind dabei die Voraussetzungen für mehr Wirtschaftlichkeit im Lager.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KBU Logistik AG
Konsul-Smidt-Straße 86
28217 Bremen
Telefon: +49 (421) 22492-0
Telefax: +49 (421) 22492-20
http://www.kbu-logistik.de

Ansprechpartner:
Michael Ahnemann
Leitung Vertrieb
Telefon: +49 (421) 22492-12
Fax: +49 (421) 22492-20
E-Mail: m.ahnemann@kbu-logistik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.