Dokumentenaustausch, Dokumentenlenkung, Datenaustausch und PLM/PDM als Alternativen zu PSP sind die Themen des PLM-Spezialisten aus Karlsruhe

Am 20.01.2017 geht es um die "Automatisierte Maschinen- und Lebenslaufakte". Dokumentenmanagement-Systeme müssen besondere Anforderungen erfüllen, um die Arbeitsabläufe von Ingenieuren zu unterstützen. Das Stichwort hierzu lautet DMStec. Das Webinar (10:00-10:45 Uhr) skizziert die Anforderungen des Maschinenbaus an DMS, beschreibt, wo sich herkömmliche DMS und DMStec unterscheiden und gibt Beispiele aus der Praxis. Information und Anmeldung: http://bit.ly/2jriNGa

Am 24.01.2017 informiert PROCAD zwischen 11:00-12:00 Uhr gemeinsam mit oxaion über "Best practice CAD – PDM – oxaion ERP" und die optimierte Zusammenarbeit zwischen Konstruktionsabteilungen, Arbeitsvorbereitung,  Einkauf,  Fertigung und Service. Information und Anmeldung: http://bit.ly/2jrd6rO

Das PROCAD-Webinar am 03.02.2017 (10.00 – 10.45 Uhr) widmet sich unter dem Titel "PLM endet nicht am Firmentor" dem Austausch von Produktdaten und Engineering-Unterlagen aus PRO.FILE mit externen Unternehmen durch Einsatz von PROOM. Information und Anmeldung: http://bit.ly/2jrju2k

Product Stream Professional (PSP) – was nun? heißt es am 15.02.2017. Die PDM-Lösung Productstream Professional (PSP) wurde abgekündigt. Anwender müssen sich fragen, wie sie mit ihren Produktdaten zukünftig umgehen. Migrieren muss diese Daten jeder. Aber wohin? Von 16:00-16:45 Uhr informieren darüber Stefan Kühner, PROCAD Marketing, und Klaus Hofmann, Koordinator von Entwicklungsprojekten bei PROCAD. Anmeldung und weitere Informationen: http://bit.ly/2iHgWfu

Am 10.03.2017 widmet sich PROCAD im Webinar der Zusammenarbeit im virtuellen Projektraum. Erörtert werden die Vorteile professioneller virtueller Projekträume gegenüber E-Mail, FTP oder einfachen Austauschplattformen wie Dropbox (10.00 – 10.45 Uhr). Information und Anmeldung: http://bit.ly/2jjtlEU.

Auch eine weitere PLM ToGo! – PLM-Informationsveranstaltung steht an: Am 02.03.2017 (12.30 Uhr – 17.00) beantwortet PROCAD im Porsche Werk Leipzig (Porschestraße 1, 04158 Leipzig) folgende Fragen: Wie packt man PLM-Projekte an? Welche Daten und Dokumente kann man mit PLM verwalten und archivieren, welche Funktionen bieten die Systeme? Zum Auftakt der Veranstaltung lädt PROCAD zu einer Führung durch die Endmontage der Modelle Cayenne, Panamera und Macan. Anmeldung (bis 17.2.!): http://www.procad.de/plm-to-go-anmeldung-porsche-leipzig-02-03-2017/

Die Teilnahme an den PLM ToGo! Veranstaltungen, wie auch an den Webinaren, ist kostenfrei.

Über die PROCAD GmbH & Co. KG

Die PROCAD GmbH & Co. KG ist Spezialist für Lösungen im Product Lifecycle Management (PLM), Produktdatenmanagement (PDM) und Dokumentenmanagement (DMS). Das 1985 gegründete Unternehmen, mit Hauptsitz in Karlsruhe, beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter. Ziel von PROCAD ist es, gemeinsam mit ihren Kunden den alltäglichen Arbeitsablauf von Ingenieuren [Entwicklern und Projektingenieuren] maßgeblich zu erleichtern. Mehr als 900 Firmen aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Investitionsgüter und Versorgung haben sich bereits für die Lösungen des inhabergeführten mittelständischen Softwareanbieters entschieden. Das Produktportfolio umfasst die PDM-/DMS-Lösung PRO.FILE zur Verwaltung aller Daten und Dokumente im Produktlebenszyklus, PRO.CEED zur Lenkung und Automatisierung durchgängiger PLM-Prozesse sowie die Kollaborationslösung PROOM für den sicheren Datenaustausch in Entwicklungsprojekten mit internen und externen Partnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PROCAD GmbH & Co. KG
Vincenz-Prießnitz-Str. 3
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 9656-5
Telefax: +49 (721) 9656-650
http://www.procad.de

Ansprechpartner:
Frank Zscheile
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (89) 5403-5114
Fax: +49 (3212) 5403-511
E-Mail: zscheile@agentur-auftakt.de
Marketing + Kommunikation
Telefon: +49 (721) 96-565
Fax: +49 (721) 9656-650
E-Mail: sk@procad.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.