Zum 1. April 2017 übernimmt Nora Schmidt-Kesseler die Hauptgeschäftsführung der NORDOSTCHEMIE-Verbände. Sie führt damit in Personalunion den Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V., den Landesverband Nordost des Verbandes der Chemischen Industrie e.V. und den Allgemeinen Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V.
 
Die  gebürtige Saarländerin ist Rechtsanwältin und Diplom-Finanzwirtin und seit 01. Dezember 2003 Hauptgeschäftsführerin der Bundessteuerberaterkammer; zuvor leitete sie dort als Geschäftsführerin die Abteilung Steuerrecht und Rechnungslegung. Vor ihrem Wechsel zur Bundessteuerberaterkammer in 2002 arbeitete sie in der Steuer- und Haushaltspolitik für den Bundesverband der Deutschen Industrie und 12 Jahre lang in der Saarländischen Finanzverwaltung.
 
Nora Schmidt-Kesseler folgt auf Dr. Paul Kriegelsteiner, der im Jahr 2016 verstorben ist.
Über den Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V.

Die Chemie- und Pharmabranche in Ostdeutschland hat über 58.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die NORDOSTCHEMIE ist die wirtschafts- und sozialpolitische Interessenvertretung der über 300 Mitgliedsunternehmen. Zur NORDOSTCHEMIE gehören der Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V. (AGV Nordostchemie), der Verband der Chemischen Industrie e.V. – Landesverband Nordost – (VCI LV Nordost) und seine Fachverbände. Hauptsitz ist Berlin, weitere Geschäftsstellen sind in Dresden und Halle.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V.
Hallerstrasse 6
10587 Berlin
Telefon: +49 (30) 343816-0
Telefax: +49 (30) 343819-28
http://www.nordostchemie.de

Ansprechpartner:
Torsten Kiesner
Pressesprecher & Leiter Verbandskommunikation
Telefon: +49 (30) 343816-30
Fax: +49 (30) 343816-28
E-Mail: kiesner@nordostchemie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.