Was ist die Region Hannover? Welche Aufgaben hat die Regionsversammlung und was macht der Regionspräsident? Beim Workshop Region.Gemeinsam.Entdecken lernen Schulklassen die politischen Organe und Aufgaben der Region Hannover auf verschiedene Weise kennen. Am Mittwoch, 18. Januar, haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a der St.-Ursula-Schule in Hannover am Workshop im Regionshaus teilgenommen. An drei Lernstationen bekamen die Jugendlichen einen Einblick in die Arbeit der Regionsverwaltung, im Gespräch mit Regionspräsident Hauke Jagau konnten sie Fragen über die Region Hannover und das Amt des Regionspräsidenten loswerden.

„Viele junge Menschen wissen gar nicht, was Kommunalpolitik mit ihrem Leben zu tun hat. Wir wollen die Jugendlichen darin bestärken, sich damit zu beschäftigen“, sagt Regionspräsident Hauke Jagau. „Bei der offenen Gesprächsrunde kann man gut Fragen klären. Vielleicht  ist das für manche ein Ansporn, sich mehr mit Kommunalpolitik auseinanderzusetzen.“

Der Workshop solle den Jugendlichen auf anschauliche Weise vermitteln, wie Kommunalpolitik funktioniert, sagt Emine Cünedioglu, Referentin für politische Bildung der Region Hannover: „Im direkten Austausch mit Regionspolitikerinnen und -politikern erfahren die Schülerinnen und Schüler vieles aus erster Hand – das ist auch eine gute Gelegenheit, die Abläufe ‚hinter den Kulissen‘ kennenzulernen.“ Christine Homann-Dorau, Klassenlehrerin der Klasse 9a, ist es besonders wichtig, dass ihre Schülerinnen und Schüler frühzeitig erkennen, welche Möglichkeiten es gibt, Politik mitzugestalten. „Sie sollen politische Entscheidungen nicht einfach hinnehmen, sondern kritisch hinterfragen und Beteiligungsmöglichkeiten suchen“, sagt Christine Homann-Dorau.

Der Workshop Region.Gemeinsam.Entdecken ist ein Baustein aus dem gleichnamigen Konzept zur politischen Bildung der Region Hannover. Das Format richtet sich vorrangig an Schulklassen der Sekundarstufe I, steht aber auch allen anderen Klassenstufen offen. Neben der Arbeit an verschiedenen Lernstationen können sich die Schülerinnen und Schüler mit Mitgliedern der Regionsversammlung über deren Arbeit in der Kommunalpolitik austauschen.

Der Aufgabenbereich Politische Bildung der Region Hannover bietet noch weitere Formate an, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten. Vom Planspiel und Unterrichtsmaterial für Schulen, über Workshops und Besuche im Regionshaus für Interessierte bis hin zum Poetry-Slam – im Rahmen der verschiedenen Angebote lernen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene die Region und ihre Aufgaben kennen und können Kommunalpolitik aktiv mitgestalten. So zum Beispiel beim Planspiel „Pimp Your Town! Region Hannover“, bei dem Schülerinnen und Schüler einmal in die Rolle eines Regionsabgeordneten schlüpfen und  selbst erleben, wie Regionspolitik funktioniert. Schulklassen, die am Planspiel teilnehmen wollen, können sich bis zum 15. März 2017 bewerben. Alle Informationen zur Anmeldung und den weiteren Angeboten der politischen Bildung unter: www.hannover.de/politische-bildung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Christina Kreutz
Kommunikation
Telefon: +49 (511) 61622-488
Fax: +49 (511) 61622495
E-Mail: christina.kreutz@region-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.