Dr. Jan Meinlschmidt verantwortlich für den Bereich Mobile and Wearable Computing im Smart Production Lab des Volkswagen Konzerns knüpfte den ersten Kontakt mit Martin Fischer, dem Technischen Leiter der CINRAM-Cinovation GmbH auf der LogiMat 2016. Die Aufgabe war in der Folge klar definiert. Mit Hilfe einer Daten-Brille soll die Kommissionierung von Scheinwerfern, die just-in-time an die Fertigungsstraße befördert werden, sicherer und schneller gestaltet werden. Pilotiert wird die Technologie von CINRAM derzeit im Volkswagen Werk in Emden.

Der Prozess startet durch das Scannen eines Barcodes. Die dort hinterlegten Informationen zeigen dem Kommissionierer über die Datenbrille an, welcher Scheinwerfer entnommen werden soll. Die Verifizierung erfolgt dabei durch den Scan eines QR-Codes am Lagerfach, der durch einen Fingertip am Brillenbügel (Touchpad der Google Glass) ausgelöst wird. Bei der Entnahme eines falschen Scheinwerfers, wird eine Fehlermeldung erzeugt, die dem Kommissionierer über die Datenbrille übermittelt wird. Der korrekte Kommissioniervorgang endet mit der Anzeige, in welches Fach des Kommissionierwagens der Scheinwerfer abgelegt werden soll.
Auch diese Information sieht der „Brillenträger“ als Matrix in der Datenbrille.

CINOVATION hat dazu die Hardware, bestehend aus der Google Glass II, eingesetzt und die Verbindung zum Unternehmenssystem durch eine Middleware entwickelt. Eine Herausforderung bei der Anbindung in das Unternehmenssystem war die Integration in das WLAN-Netzwerk unter Einbeziehung des hauseigenen Sicherheit-Zertifikates. Da das neueste Produkt aus dem Hause Google dazu keine Beschreibung lieferte, haben die Spezialisten der CINOVATION das Problem schlussendlich selbst gelöst.

„Die ersten Tests der Datenbrille unter Realbedingungen waren durchweg positiv. Jetzt müssen wir die neue Technik weiter testen und durch gute Ideen der Kollegen vor Ort kontinuierlich optimieren. Die professionelle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit CINOVATION hilft uns, die Optimierungen schnell umzusetzen und anschließend testen zu können“, sagt Projektleiter Mirko Bührmann aus dem Bereich Logistikplanung im Volkswagen Werk Emden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cinovation GmbH
Konrad-Zuse-Str. 1a
52477 Alsdorf
Telefon: +49 (2404) 58-700
Telefax: +49 (2404) 589-700
https://www.cinovation.de

Ansprechpartner:
Michael Schweinsberg
Telefon: +49 (2404) 58-400
E-Mail: michaelschweinsberg@cinram.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.