Für seine SaaS-Plattform InLoox now! stellt der Münchner Projektmanagement-Softwarehersteller InLoox ein Inhaltspaket zum cloudbasierten Analysedienst Microsoft Power BI zur Verfügung. Die Daten zu Aufgaben, Projekten und Budgets werden projektübergreifend in Reports visualisiert und liefern in einem Dashboard eine kompakte Status-Übersicht.

InLoox bietet mit der neuen Schnittstelle zu Power BI ein komplettes Inhaltspaket bestehend aus einer Datenquelle, einem Dashboard und drei Reports. Mit den vordefinierten Ansichten können InLoox now! Nutzer sofort starten: Das Dashboard visualisiert auf Status-Ebene die InLoox now! Daten zu Projekten, Aufgaben und Budgets. Einen besonderen Mehrwert bringen die Reports mit Burn-Down-Charts zu Aufgaben und Projekten. Auf einen Blick erschließt sich, ob der Produktivitätstrend steigend oder fallend ist, wodurch sich sofort abschätzen lässt, ob die definierten Ziele eingehalten werden können. Der Budgettrend-Bericht liefert neben der Kostenganglinie auch eine detailliertere Übersicht als Plan-/Ist-Vergleich auf Abteilungs-, Gruppen- und Status-Ebene.

„Um gute unternehmerische Entscheidungen zu treffen, benötigen Führungskräfte eine einfache aber aussagekräftige Übersicht zu Effizienz und Produktivität in den Projekten und Abteilungen. Genau das liefern wir mit dem InLoox now! Inhaltspaket für Microsoft Power BI“, sagt Dr. Andreas Tremel, Geschäftsführer von InLoox.

Power BI-Nutzer haben die Möglichkeit, die vorgefertigten InLoox now! Dashboards und Reports anzupassen. Im Editiermodus können die Ansichten erweitert werden, durch die Filtermöglichkeiten werden die visualisierten Projektdaten reduziert und zum Beispiel gezielt nur die aktuellen Trends einer Abteilung ausgewertet. Der Drilldown, also die detaillierte Auswertung der Daten, kann auch über Fragen erfolgen. Power BI erlaubt es, in natürlicher Sprache Fragen zu stellen, anhand derer die Daten analysiert und visualisiert werden.

Das Erstellen von benutzerdefinierten Dashboard-Ansichten und Reports ist ebenfalls möglich. Individuelle Ansichten werden einfach per Drag-and-Drop zusammengestellt, um genau die Informationen zu visualisieren die Power BI Nutzer von InLoox now! benötigen. Außerdem können zusätzlich zu den Projektdaten, die InLoox now! liefert, weitere Daten aus anderen Quellen hinzugezogen werden. Was bisher durch zeitaufwändiges Kopieren und Einfügen aus verschiedenen Dokumenten oder Applikationen erfolgte, steht nun schnell und einfach über Power BI bereit, ohne vorher etwas konfigurieren zu müssen.

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Das Produktportfolio besteht derzeit aus den beiden Produktlinien InLoox PM zur Installation im eigenen Netzwerk und aus InLoox now!, der Projektsoftware als Service. Endanwender können entweder via InLoox für Outlook, einer intuitiven, vollständig in Microsoft Outlook integrierten Projektmanagement-Software oder über die Online-Projektsoftware InLoox Web App auf ihre Projektdaten zugreifen. InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 50.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 50 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AOK plus, AVIS, Canon, Charité Berlin, Deutsches Rotes Kreuz, ElectronicPartner, Hitachi, Hoffmann Group, INTERNORM, Leonardo, Novartis, Pentax Europe, Schenker Deutschland, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation, International
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.