Informationen rund ums Studium, Lehre und Forschung  an der Hochschule Kaiserslautern gibt es am 1. April beim alljährlichen Offenen Campus. Von 10.00 – 15.00 Uhr öffnet sich die Hochschule an den Standorten Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibrücken Studieninteressierten, Besuchern und Alumni. Neben Informationen  aus den Fachbereichen gibt es Führungen durch die Hochschuleinrichtungen sowie Vorführungen in den Laboren und Werkhallen.

In Kaiserslautern sind die Fachbereiche Angewandte Ingenieurwissenschaften und Bauen und Gestalten vertreten, die sich gemeinsam am Campus Kammgarn präsentieren, an dem die Verwaltung und die Ingenieurwissenschaften im vergangenen Herbst neue Gebäude bezogen haben. Neben informativen Vorträgen rund um die angebotenen Studiengänge, werden Projekt- und Abschlussarbeiten aus Architektur und Innenarchitektur präsentiert. Vorführungen und Versuche drehen sich unter anderem um das Trageverhalten von Stahlbeton, Strömungsversuche in der Wasserrinne, die Vorführung eines Lasercutters oder das Motion Capture-System, mit dem dreidimensionale Bewegungsdaten, z.B. vom Menschen, auf den Computer übertragen werden.  Von den Ingenieurwissenschaften wird es neben Vorträgen, Infoständen und Exponaten wie mobilen und autonomen Robotern am Campus Kammgarn auch einen Shuttle-Service in der Morlauterer Straße geben, wo sich bis zur Fertigstellung des neuen Laborgebäudes noch die Labore des Fachbereichs befinden. Vorführungen wird es u.a. im Hochspannungslabor, am Windkanal oder im Labor für Qualitätsmanagement geben. Außerdem wird ein Stratosphärenballon gestartet, der Bilder und Wetterdaten aus der Stratosphäre auf den Campus senden soll.

Der Fachbereich Angewandte Logistik- und Polymerwissenschaften bietet in Pirmasens Führungen über das Campusgelände und durch die Labore an. Daneben informieren Vorträge über die Studien- und die anschließenden Berufsmöglichkeiten. Die Labore sind durchgehend geöffnet, dort finden Vorführungen und Workshops zur Qualitätssicherung von Textilien, zu Transport- und Lagersystemen, experimenteller Pharmaziegeschichte, Schauversuchen in der Chemie, Fußmessungen, Prüfverfahren, Textilveredelung und vielem mehr statt und die Mitarbeitenden stehen für Fragen zur Verfügung. Ebenfalls vertreten sind eine Reihe von Unternehmen, mit denen die Hochschule Kooperationen unterhält und die Interessierte über duale Studienmöglichkeiten,  Einstiegschancen nach Abschluss oder Kooperationsmöglichkeiten während des Studiums beraten. Kunst und Kulinarisches aus den Heimatländern der ausländischen Studierenden gibt es außerdem zu betrachten und zu genießen.

Am Campus Zweibrücken sind die Fachbereiche Betriebswirtschaft und Informatik und Mikrosystemtechnik ansässig. Auch dort finden Vorträge zu den Studiengängen statt, ergänzt durch Führungen und Präsentationen in den Laboren sowie die Komplettberatung auf dem „Marktplatz der Studienmöglichkeiten“. Es wird Versuche zum Mitmachen, Vorführungen und jede Menge Information geben, so zu aktuellen Fragestellungen aus der Betriebswirtschaft oder zur Mensch – Technik Interaktion im Auto.  Studierende der Studiengänge Digital Media Marketing und Medieninformatik zeigen selbst produzierte Kurzfilme. Führungen gibt es unter anderem durch die Labore der Applied Life Sciences. Oder die Besucher können an einem Blindtest Coca Cola teilnehmen und testen, welche Coke ihnen am besten schmeckt und ob sich dahinter auch das vermutete Markenprodukt versteckt.

Abgerundet wird das Programm an allen Studienorten durch Informationsstände, an denen allgemeine Fragen rund um die Hochschule und das Studium beantwortet werden. Vertreten sind dabei u.a. das akademische Auslandsamt der HS, das Sprachenzentrum, das Amt für Ausbildungsförderung,  das Studierendenwerk, aber auch die Agentur für Arbeit.

Für das leibliche Wohl sorgen an allen Studienorten sowohl die Mensen als auch die Fachschaften. In Kaiserslautern und Zweibrücken wird es eine Kinderbetreuung geben und in Pirmasens startet die Kinder-Uni mit einem Angebot zu Mitmachen für das junge Publikum.

Die ausführlichen Programme und weitere Informationen finden sich im Netz unter www.hs-kl.de/offenercampus

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Kaiserslautern
Schoenstraße 11
67659 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 3724-0
Telefax: +49 (631) 3724-2105
https://www.hs-kl.de

Ansprechpartner:
Elvira Grub
Pressearbeit
Telefon: +49 (631) 3724-2163
Fax: +49 (631) 3724-2334
E-Mail: presse@hs-kl.de
Wolfgang Knerr
Telefon: +49 (631) 3724-5136
E-Mail: wolfgang.knerr@hs-kl.de
Christiane Barth
Pressestelle Standort Pirmasens
Telefon: +49 (631) 3724-7081
E-Mail: christiane.barth@hs-kl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.