Mit dem vollsynthetischen Hochleistungsmotorenöl Motul Specific LL-14 FE+ 0W20 hat Motul neben Motul Specific 5122 SAE 0W20, Motul Specific 508 00 509 00 SAE 0W20 und Motul Specific LL-12 FE SAE 0W30 nun insgesamt vier neue Specific Produkte im Angebot. Alle vier Motorenöle sind herstellerspezifisch auf deutlich reduzierten Kraftstoffverbrauch ausgelegt.

Motul Specific LL-14 FE+ 0W20 wurde speziell entwickelt für modernste Benzinmotoren von BMW und Mini, bei denen ein Motorenöl mit der Freigabe BMW LL-14 FE+ SAE in der Viskositätsklasse SAE 0W20 empfohlen ist. Ein Motorenöl mit der Freigabe BMW LL-14 FE+ darf ausschließlich in Benzinmotoren – jedoch nicht in M-Motoren – verwendet werden.

Ultraschnelle Durchölung: Das Motorenöl kann in der verschleißintensiven Kaltstartphase noch schneller durch den gesamten Schmierkreislauf gepumpt werden. Zudem ermöglicht es in Verbindung mit einer stark abgesenkten HTHS-Viskosität eine deutliche Reduzierung von Reibungsverlusten und damit eine nachgewiesene Kraftstoffersparnis von mindestens drei Prozent im Vergleich zu einem Referenzmotorenöl mit der Freigabe BMW LL-01. Gleichzeitig werden die Anforderungen an die Belastbarkeit und Stabilität nach BMW LL-04 übertroffen. Insgesamt können damit gemäß den Herstelleranforderungen in Bezug auf den Klimaschutz niedrigere Verbrauchswerte bzw. geringere CO2-Emissionen und Schadstoffemissionen erzielt werden.

Das neue Hochleistungsmotorenöl Motul Specific LL-14 FE+ 0W20 ist kompatibel mit modernen Katalysatoren und kann in Verbindung mit allen Benzinarten bzw. biogenen Kraftstoffen verwendet werden. Es erfüllt den Standard ACEA A1/B1 und verfügt über die Freigabe BMW LL-14 FE+. Erhältlich ist das neue Specific-Produkt als 12 x 1 und 4 x 5 Liter VPE.

Über die MOTUL Deutschland GmbH

Motul ist ein international agierendes, französisches Traditionsunternehmen. Die 1980 gegründete MOTUL Deutschland GmbH vertreibt ihre Produkte über Autohäuser, Werkstätten und den Fachhandel und ist dort kompetenter Ansprechpartner. Motul ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung hochwertiger Schmierstoffe für Automobile, Motorräder und viele weitere Anwendungsgebiete. Mit MotulTech bietet der Schmierstoffhersteller auch Produkte für industrielle Anwendungen. Gerade im Bereich synthetische Schmierstoffe gilt Motul als der Spezialist schlechthin. Bereits 1971 brachte Motul als erster Schmierstoffhersteller das erste vollsynthetische Motorenöl auf Ester-Basis auf den Markt, Motul 300V – eine Technologie, die ursprünglich in der Luftfahrt eingesetzt wurde. Heute gilt Motul dank seiner langjährigen Erfahrung im Rennsport als anerkannter Partner in der Motorsportszene und arbeitet auch hier stets an den neuesten technologischen Entwicklungen. Mit seinem einzigartigen Know-how und seiner Innovationskraft unterstützt Motul zahlreiche Teams im nationalen und internationalen Rennsport.

Weitere Infos unter www.motul.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MOTUL Deutschland GmbH
Kölner Str. 263
51149 Köln
Telefon: +49 (2203) 1700-0
Telefax: +49 (2203) 1700-159
http://www.motul.de

Ansprechpartner:
Isabella Finsterwalder
Die Pressefrau
Telefon: +49 (8095) 870-223
Fax: +49 (8095) 870-222
E-Mail: motul@die-pressefrau.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.