Perfekter Zahnersatz! Das ist der Wunsch, wenn fehlende Zähne ersetzt werden müssen. Hierfür bedarf es hoher Kompetenz von Zahnarzt und Zahntechniker. Klinisch bewährte Materialien und moderne Technologien sind eine Selbstverständlichkeit.

Die dentale Welt traf sich in Köln
Die international größte Messe für Zahnmedizin und Zahntechnik (IDS, Internationale Dental-Schau) findet alle zwei Jahre in Köln statt. Innovationen werden vorgestellt und Trends im Bereich der Zahnmedizin gesetzt. Vom 21. bis 25. März 2017 fand die 37. IDS statt. Auch für Zahnersatz-Patienten wurden interessante Produkte vorgestellt. Ein Materialtrend sind u.a. Hochleistungspolymere (wie PEAK) oder neue Keramiken (z. B. hochtransluzentes Zirkonoxid), die auf digitalem Weg verarbeitet werden. Überhaupt war die Digitalisierung, bzw. die CAD/CAM- Teil-Fertigung von Zahnersatz und erste Zukunftstrends im Bereich 3D-Druck, eines der bestimmenden Themen auf der IDS. Zukünftig könnten z. B. Vollprothesen auf digitalem Weg gefertigt werden. Bei Kronen und Brücken ist der Einsatz dieser Technik schon seit längerer Zeit möglich. Bei aller Digitalisierung steht jedoch das Fachwissen an primärer Stelle bei der Herstellung von Zahnersatz. Digitale Technologien werden intelligent mit manuellen Fertigkeiten verknüpft. Fertigung, Zahnersatzplanung, Dienstleistung, Patienteninformation, Service …. – die Digitalisierung eröffnet viele neue Möglichkeiten. Patienten profitieren von einem hohen Komfort und einer nie dagewesenen Flexibilität.

Zahnersatz ist keine Massenware!
Ein Zahnersatz wird individuell angefertigt. Idealerweise arbeitet der Zahnarzt eng mit einem Zahntechnikermeister vor Ort zusammen. Die zahntechnischen Meisterbetriebe in Deutschland nehmen ihre Verantwortung für das Medizinprodukt „Zahnersatz“ ernst. Patientensicherheit steht an höchster Stelle. Die von einem Meisterlabor erbrachten Leistungen können z. B. entsprechend dem Qualitätssicherungssystem QS-Dental dokumentiert werden. Ein Zertifikat bzw. Qualitätssiegel gibt dem Patienten die Sicherheit: „Mein Zahnersatz erfüllt die hohen medizinischen Anforderungen für einen langlebigen Zahnersatz. Made in Germany – Geprüfte Materialien – Optimale Herstellungsqualität“.

Spitzenreiter
Was viele Menschen nicht wissen: Deutschland gilt in punkto Zahnersatz international als Vorbild – Produktqualität, medizinische Unbedenklichkeit und Zuverlässigkeit sind Markenzeichen. In Deutschland hergestellter Zahnersatz ist als weltweit führend anerkannt. Die komplexe, intensive Ausbildung zum Zahntechniker und das deutsche Meisterprinzip sind einzigartig. Zudem gehört die deutsche Dentalindustrie zu den internationalen Spitzenreitern. Forschung und Entwicklung erfolgen eng vernetzt mit der zahnärztlichen Wissenschaft und dem zahntechnischen Handwerk – hochspezialisiert und global aufgestellt. Dem Wunsch nach einem perfekten Zahnersatz können so zahntechnische Meisterlabore auf zeitgemäße Art und Weise gerecht werden.

Über den Kuratorium perfekter Zahnersatz e.V.

Das Kuratorium perfekter Zahnersatz e.V. wurde im Juli 1989 gegründet. Mit der Namensgebung wird der hohe Qualitätsanspruch zum Ausdruck gebracht, der an Zahnersatz gestellt werden sollte. Ziel des KpZ ist die neutrale und umfassende Information über die Bedeutung und die Möglichkeiten von Zahnersatz. Das Kuratorium informiert die Öffentlichkeit in regelmäßig erscheinenden Kurzartikeln sowie bei regionalen Veranstaltungen über Zahnersatz, Materialien und moderne Fertigungstechnologien.
Im wissenschaftlichen Beirat des Vereins engagieren sich Professoren der Zahnmedizin und Zahntechnikermeister. Aus dieser Konstellation ergibt sich ein fachkompetentes starkes Netzwerk, das im Sinne der Patienten agiert. In der Fachöffentlichkeit gilt das KpZ als wichtiges Forum für die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker. Schließlich verlangt ein hochwertiger Zahnersatz eine gute Zusammenarbeit zwischen Praxis und Labor sowie ein einheitliches Streben nach der besten Qualität für den Patienten.
Wissenswertes rund um Zahnersatz und Mundgesundheit kann auf der Internetseite vom Kuratorium perfekter Zahnersatz (www.zahnersatz-spezial.de) nachgelesen werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kuratorium perfekter Zahnersatz e.V.
Mohrenstraße 20/21
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 847108718
http://www.zahnersatz-spezial.de

Ansprechpartner:
Birgit Förster
Pressestelle Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 60504800
E-Mail: pressestelle@kuratorium-perfekter-zahnersatz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.