Schneller Durchbruch im europäischen Markt vorausgesagt / Sehr gute Kosten-Nutzen-Relation bei maximaler Ressourcenschonung / Kapazitätssteigerungen um bis zu 60 % / Hohe Dynamik und Dichte sowie umweltfreundliches Produkt-design / Industrie-4.0-tauglich / Auch in Tiefkühlumgebung einsetzbar

In Nordamerika, zum Beispiel bei Pepsi und Coca Cola, bei der Weinkellerei Trinchero oder auch beim Motoröl-Produzenten Amalie erfolgreich eingesetzt, möchte Swisslog mit „PowerStore“ nun auch den europäischen Markt erobern. Dazu haben die Intralogistiker mit Hauptsitz in Buchs/Schweiz an ihrem Technologiestandort Schweden ihr automatisiertes Palettenshuttle-System an europäische Normen angepasst und das Design gemäß hiesigem Produktportfolio adaptiert. „Ein global taugliches Geschäftsmodell, wie es international tätige Unternehmen fordern, setzt auch und vor allem in der Logistik Technologien voraus, die überall einsetzbar sind“, unterstreicht Daniel Hauser, Head of Region Central Europe & Middle East von Swisslog Warehouse & Distribution Solutions (WDS). Das Unternehmen sagt PowerStore einen schnellen Durchbruch im europäischen Markt voraus. Der Grund: Das Shuttle-System steht für eine sehr gute Kosten-Nutzen-Relation bei maximaler Ressourcenschonung. Es folgt dem von Swisslog formulierten FRESH-Ansatz, der hohe Flexibilität, Zuverlässigkeit (eng.: reliability), Effizienz, Nachhaltigkeit (eng.: sustainability) und Ganzheitlichkeit (eng.: holistic approach) verspricht.

PowerStore von Swisslog ist ein automatisiertes Kompaktlager-System für Paletten. Konnte es bis in die jüngste Vergangenheit nur Block- und Stringer-Paletten vornehmlich nach nordamerikanischem UL-Standard aufnehmen, ist es jetzt auch für Euro-1-, Euro-2-, GKN- und Chep-Blue-Paletten geeignet. Auf diese Weise ist PowerStore ab sofort in ganzEuropa einsetzbar. Das Kompaktlager lässt eine bis zu 20-fach tiefe Lagerung – und darüber hinaus – pro Kanal innerhalb einer Regalkonstruktion zu. Diese Regalkonstruktion kann zehn und mehr Ebenen umfassen und an nahezu jede Gebäudetopographie angepasst werden: Sei dies rund um vorhandene Stützwände oder auch unter Schräg-, Stufen- oder Tonnendächern. „PowerStore nutzt nahezu jeden Quadratmeter aus“, bestätigt Daniel Hauser. Bei Pepsi Bottling Ventures, dem US-amerikanischen Hersteller, Verkäufer und Distributor von Pepsi-Cola-Getränken, konnte auf diese Weise die Lagerkapazität sogar um bis zu 60 % gesteigert werden.

Die Ein- und Auslagerung der Paletten erfolgt über Shuttles, den Row und Aisle Carriern. Vertikalförderer ermöglichen den Einsatz dieser Shuttles auf jeder beliebigen Regalebene. Dank einer hohen Dynamik lässt PowerStore zum Beispiel bei Pepsi Cola 580 Palettenein- und -auslagerungen pro Stunde zu. Gleichzeitig profitiert der Anwender von einer modernen Softwaresteuerung und einem energiesparenden Betrieb: Dank ausgeklügelter Mechanik und Elektrik aus einem Fertigungsprozess, der der ISO 14001 entspricht und Wert legt auf ein umweltfreundliches Produktdesign. Swisslog hat sein vormals ausschließlich amerikanisch geprägtes Palettenshuttle-System außerdem an seine allgemeinen gültigen Unternehmensstandards angepasst. „Die Detailausführung harmoniert jetzt besser mit unserem Gesamtportfolio“, erklärt Manager Daniel Hauser und weist hin auf eine reibungslose Integration aller PowerStore-Komponenten beim Kunden sowie eine sichere Wartung und rasche Ersatzteilversorgung.

PowerStore von Swisslog ist Bestandteil des Technologiespektrums des Schweizer Intralogistikers, das die Anforderungen der Industrie 4.0 erfüllt. Es ist in eine fortschrittliche Softwarelandschaft integriert, kann an die firmeneigene Softwareplattform „SynQ“ angeschlossen oder mit nahezu jedem anderen modernen Warehouse-Management-System betrieben werden. Als sehr flexibel erweist sich PowerStore auch im branchenübergreifenden Einsatz. Es entfaltet seinen Nutzen selbst in Tiefkühlumgebung bei Temperaturen von bis zu minus 30 Grad Celsius.

 

Über Swisslog Warehouse & Distribution Solutions

Swisslog realisiert führende Automatisierungslösungen für zukunftsorientierte Gesundheitseinrichtungen, Lager und Verteilzentren. Wir bieten integrierte Systeme und Services aus einer Hand – von der Planung und Konzeption über die Realisierung bis zum Service über die gesamte Lebensdauer unserer Lösungen. Hinter dem Erfolg des Unternehmens stehen weltweit 2 500 Mitarbeitende sowie Kunden in über fünfzig Ländern.

www.swisslog.com

Swisslog ist Mitglied der KUKA-Gruppe, ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen.

www.kuka.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swisslog Warehouse & Distribution Solutions
Webereiweg 3
CH5033 Buchs
Telefon: +41 (62) 837-9537
Telefax: +41 (62) 837-9510
http://www.swisslog.com

Ansprechpartner:
Gabriel Meier
Kontakt
Telefon: +41 (62) 83744-65
E-Mail: gabriel.meier@swisslog.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.