Energie sparen und trotzdem die Leistung steigern. Für den 1. FSV Mainz 05 ist dieser Traum noch in der Saison 2016/17 wahr geworden. Wenn auch im Moment nicht so richtig am Ball, dafür aber im Stadion. Für sein vorbildliches und effizientes Energiemanagement erhielt der Fußball-Bundesligist von TÜV Rheinland das Energie-Zertifikat nach ISO 50001. „Wir freuen uns, unseren ersten Bundesligaverein nach dieser Norm zertifizieren zu können. Damit ist Mainz 05 absolute Ligaspitze“, sagt Tyrone Adu-Baffour, Leiter des Zertifizierungsaudits des Prüfunternehmens. Die Einführung des Energiemanagementsystems ermöglicht dem Klub eine optimale Transparenz beim Energieverbrauch und dem damit stets verbundenen Schadstoffausstoß.

Vorbild in der Bundesliga
Mainz 05 hatte sich in den letzten Monaten einer intensiven Prüfung unterzogen. Alle Energieverbraucher wurden während dieser Zeit erfasst, die Einsparungspotenziale gleich erkannt und entsprechende Maßnahmen zur Optimierung direkt umgesetzt. Mit dieser Verfahrensweise konnten die Anforderungen an die Norm ISO 50001 sogar deutlich übertroffen werden. „Die Einführung des Energiemanagementsystems ist die konsequente Fortführung unseres ökologischen Denkens und Handelns“, erklärt Stephan Bandholz, verantwortlicher Stadionmanager bei Mainz 05.

Energie und Kosten sparen
Der Klub war auch schon in der Vergangenheit Vorreiter beim Umweltmanagement und der erste klimaneutrale Klub der Bundesliga. Seit Oktober 2010 konnten mit den Daten des CO2-Fußabdruckes immer wieder die verschiedenen Energieverbräuche und auch der Schadstoffausstoß reduziert werden. Diese permanente Analyse ermöglichte bereits in der Vergangenheit eine Senkung der Energiekosten. „Mit seinem Energiemanagementsystem hat der Verein jetzt die daraus gewonnenen Ergebnisse systematisiert“, sagt Gabi Rauße, Geschäftsführerin der TÜV Rheinland Cert GmbH. „Mit dem Zertifikat nach ISO 50001 zeigt der 1. FSV Mainz 05 erneut, dass die Profi-Vereine in Deutschland auch eine ökologische Vorbildfunktion einnehmen können“.

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit über 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.600 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und Prozesse für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüf- und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com im Internet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Wolfram Stahl
Pressesprecher Berlin
Telefon: +49 (30) 7562-1201
Fax: +49 (221) 806-1567
E-Mail: wolfram.stahl@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.