Ob als Rasenkante, Substratschiene oder Wegeinfassung – die Beeteinfassungen der Firma Richard Brink sind ein Allround-Produkt zum Abgrenzen unterschiedlicher Bodenbereiche. Das Unternehmen bietet sowohl flexible, als auch gerade Beeteinfassungen aus Edelstahl und Aluminium an. Diese rahmen die Beete nicht nur ein, sondern erleichtern die Gartenarbeit, denn dem unerwünschten Ausufern der Rasenfläche in die Beete wird somit ein Riegel vorgeschoben.

Die nachträgliche Ausstattung von bereits angelegten Beeten ist mit den Beeteinfassungen der Firma Richard Brink ebenfalls problemlos möglich. Entlang der gewünschten Beetkanten müssen lediglich kleine Vertiefungen ausgehoben werden, um die Auflageschenkel der Beeteinfassungen einlegen zu können. Die Beeteinfassungen selbst sollten ungefähr einen Zentimeter über dem Beet beziehungsweise über der Grasnarbe ausgerichtet sein.

Nach dem Ausrichten werden die Beeteinfassungen mittels Stahlstiften, die durch die Ausstanzungen in den Auflageflächen genagelt werden, im Boden fixiert. Die Auflageflächen dienen jedoch nicht nur der Fixierung, sondern verhindern später auch das Einsinken ins Erdreich. Die Druckbelastung durch Personen oder Maschinen wird durch die Auflageflächen abgefangen. Die Ausstanzungen in den Auflageflächen sind im Wechsel versetzt und versteifen die Beeteinfassungen zusätzlich.

Neben den flexiblen Beeteinfassungen, die sich jeder Form anpassen, bietet die Firma Richard Brink auch gerade Beeteinfassungen an. Beide Varianten werden standardmäßig in drei Metern Länge geliefert, können jedoch problemlos vor Ort gekürzt werden. Beide Varianten lassen sich miteinander kombinieren und bieten einen großen gestalterischen Spielraum für extravagante Beetformen. Für Anforderungen abseits des Standardmaßes bietet das Unternehmen Sonderanfertigungen an. Die Bandbreite der Verwendungszwecke für Beeteinfassungen geht jedoch über die bloße Einfassung von Beeten hinaus. So können sie zum Beispiel auch als Substratschienen zur Trennung unterschiedlicher Schüttungen sowie als Einfassung für Pflasterflächen und Wege genutzt werden. Auch hierbei kommt die Flexibilität der Beeteinfassungen der Gestaltung zugute.

Als Verbinder dienen Bleche, die in die Rückkantung der Beeteinfassung geschoben und dann verschraubt werden. Die somit lückenlosen Übergänge bewahren die gewünschte Form der Beete ohne den geringsten Versatz. Die Beeteinfassungen sind in den angelegten Beeten kaum noch auszumachen und stehen somit dezent hinter der Bepflanzung zurück.

Über die Richard Brink GmbH & Co. KG

Die Produktpalette des 1976 gegründeten Familienunternehmens reicht von Entwässerungs- und Dränagesystemen, Kiesfangleisten, Beeteinfassungen sowie Rasenkanten über Kantprofile und Mauerabdeckungen bis zu Pflanzkästen, Solarunterkonstruktionen, Schornsteinabdeckungen und Wetterfahnen. Weitere Informationen unter www.richard-brink.de.

Das Schwesterunternehmen Brink Systembau GmbH hat sich auf den Messe- und Ausstellungsbetrieb spezialisiert. Es produziert und vertreibt flexible Modulbausysteme, die beispielsweise als Messewände eingesetzt werden können. Sie eignen sich auch für andere Bereiche, z. B. für Maschineneinhausungen, Lärmschutz, Trennwände oder Vitrinen. Darüber hinaus gehören großflächige LED-Plakate zum Produktportfolio. Sie ziehen als Eyecatcher die Aufmerksamkeit schon von Weitem auf sich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Richard Brink GmbH & Co. KG
Görlitzer Straße 1
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Telefon: +49 (5207) 9504-0
Telefax: +49 (5207) 9504-20
http://www.richard-brink.de

Ansprechpartner:
Isabell Reinecke
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (231) 53262-52
Fax: +49 (231) 53262-53
E-Mail: pr@presigno.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.