Die digitale Revolution war das beherrschende Thema der transport logistic 2017. Die Bedeutung der Digitalisierung zeigte sich unter anderem an den Besucherzahlen, die so hoch waren wie nie zuvor. Ganz im Sinne des Leitthemas „Vernetzung – digital und über alle Grenzen“ präsentierte die CIM GmbH Ihre Lösung „Pick-by-Pics“. Die Idee, Lagerprozesse mit Hilfe von Piktogrammen zu vereinfachen, sorgte auch am CIM-Messestand für ein Rekordergebnis.

Mit verschiedenen Endgeräten – wie z. B. Handscanner, Tablet oder Datenbrille – konnten die Messebesucher den Kommissionierdialog „Pick-by-Pics“ selbst ausprobieren und Süßigkeiten als Stärkung für einen anstrengenden Messetag kommissionieren. Die Auftrags- und Bestandsveränderungen wurden dabei in Echtzeit auf dem PROLAG®World-Dashboard angezeigt.

„Die Idee von ‚Pick-by-Pics‘ ist, Arbeitsanweisungen im Lager völlig ohne Texte, rein mittels Piktogrammen abzubilden“, erklärt Daniel Wöhr, Presseverantwortlicher der CIM GmbH. So könnten verschiedenste Anwendergruppen – vollkommen unabhängig von Sprache oder Bildung – in die Arbeit im Lager integriert werden. „Denn wie heißt es bekanntlich: Bilder sagen mehr als tausend Worte“, fügt Wöhr hinzu.

Verstärkter Wunsch nach Flexibilität und Sicherheit

„In unseren Gesprächen haben wir in diesem Jahr festgestellt, dass viele Interessenten vor allem nach einer flexiblen und zugleich sicheren Anwendung suchen, um für die schnellen Veränderungen der Zukunft gerüstet zu sein“, resümiert Fritz Mayr, Geschäftsführer der CIM GmbH. Die Warehouse-Management-Software PROLAG®World bietet beides: In ihr stecken über 30 Jahre Projekt- und Entwicklungserfahrung. Gleichzeitig ist die Software dank der CIM-eigenen UltraFlex-Technologie vollkommen individuell einstellbar. „Damit sind unsere Kunden auch für kurzfristige Veränderungen bestens gerüstet“, so Fritz Mayr.

transport logistic verzeichnet Rekordergebnis

Insgesamt zeigte sich nicht nur die CIM sehr zufrieden mit den vier Messetagen. Auch die Veranstalter der transport logistic blicken 2017 auf die höchsten Besucherzahlen seit Bestehen der Messe zurück. Insgesamt 2.162 Aussteller aus 62 Ländern präsentierten sich auf der Weltleitmesse – das entspricht einer Steigerung um 5,4 Prozent im Vergleich zu 2016. Den Ausstellern standen rund 115.000 Quadratmeter zur Verfügung, die neun Messehallen waren ausgebucht. Die Zahl der Besucher stieg um 9,5 Prozent auf über 60.726 aus 123 Ländern.

Über die CIM GmbH

Die CIM GmbH Logistik-Systeme mit Sitz in Fürstenfeldbruck bei München wurde 1985 gegründet und ist innovationsführender Anbieter von Warehouse-Management-Systemen (WMS). Die WMS-Lösung des Unternehmens, PROLAG®World, ist SAP-zertifiziert und wird jährlich vom Fraunhofer Institut für Materialfluss validiert. Die CIM GmbH ist nach ISO 9001:2008 zertifiziert. Die Nutzung von PROLAG®World ist plattformunabhängig und über das Internet weltweit möglich.

Weitere Informationen unter www.cim.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CIM GmbH
Livry-Gargan-Straße 10
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: +49 (8141) 5102-0
Telefax: +49 (8141) 91199
https://cim.de

Ansprechpartner:
Daniel Wöhr
Marketing
Telefon: +49 (8141) 51020
E-Mail: dwo@cim.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.