Die beiden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften HLB Linn Goppold Treuhand aus München und KPWT Kirschner & Stahleder aus Freising bieten auch in diesem Jahr wieder eine gemeinschaftliche Brauerei-Vergleichsanalyse an. Alle Braubetriebe sind zur Teilnahme aufgerufen. Bei der Datenanalyse werden Bilanzzahlen sowie die Gewinn- und Verlustrechnung des Geschäftsjahres 2016 (bzw. 2015/2016) abgefragt. Teilnahmeschluss ist der 31. Juli 2017. Die benötigten Evaluierungsbögen können bei Frau Alexandra Sperber (a.sperber@kpwt-fs.de; Telefon: 08161/935 180) und Frau Ulrike Hagenauer (ulrike.hagenauer@lgtreuhand.de, Telefon: 089/1790 930) angefordert werden.

Die Analyse erfolgt nach handelsrechtlichen Bewertungsmaßstäben und liefert Informationen zur durchschnittlichen Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie zu wichtigen betriebswirtschaftlichen Kennzahlen wie Eigenkapitalquote, Vorratsintensität und dynamischer Verschuldungsgrad. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Materialaufwand, der entsprechend aufgegliedert wird. Zur besseren Vergleichbarkeit erfolgt die Darstellung des Datenmaterials in Euro pro Hektoliter sowie in Prozent. Die Ergebnisse werden den teilnehmenden deutschen Brauereien zur eigenen Standortbestimmung bereitgestellt. Jeder Teilnehmer erhält eine Gegenüberstellung seiner Daten mit dem Durchschnitt der Branche. Die Brauereien können dadurch wertvolle Rückschlüsse über ihre eigene betriebswirtschaftliche Situation im Vergleich zum Durchschnitt der anderen Brauereien herstellen.

Bei der Vergleichsanalyse handelt es sich um eine Serviceleistung zur ersten Standortbestimmung für den einzelnen Unternehmer. Angeboten werden eine kostenfreie Einstiegsversion sowie eine detaillierte kostenpflichtige Vollversion (300 Euro zzgl. Mehrwertsteuer).

Über die HLB Deutschland GmbH

HLB Linn Goppold Treuhand GmbH
Die HLB Linn Goppold Treuhand GmbH mit Sitz in München bietet seit über 60 Jahren ein umfangreiches Spektrum auf dem Gebiet der Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung sowie der betriebswirtschaftlichen und wirtschaftsrechtlichen Beratung. Die optimale Betreuung in allen unternehmerischen und wirtschaftlichen Angelegenheiten und die Zufriedenheit der Mandanten sind die obersten Ziele. Der sehr hohe Qualitätsstandard wird durch zahlreiche interne und externe Maßnahmen laufend aktualisiert und kontrolliert. Mit hervorragend ausgebildeten und spezialisierten Beratern und vielen hilfreichen Kontakten und Verbindungen ist die HLB Linn Goppold GmbH ein renommierter, langjähriger und zuverlässiger Netzwerkpartner. Die Gesellschaft ist Mitglied beim bundesweit agierenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsnetzwerk HLB Deutschland GmbH. Weitere Informationen unter: www.lgtreuhand.de.

KPWT Kirschner & Stahleder AG
Seit 1993 gehört die KPWT Kirschner & Stahleder AG in Landshut zur KPWT-Gruppe. Der Standort Landshut ist seit September 2012 mit einem weiteren Büro in Freising vertreten. Die Gesellschaft berät kleine und mittelständische Mandanten umfassend in allen steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen des Unternehmensalltags. Zu den Mandanten gehören eigentümergeführte mittelständische Unternehmen aus allen Bereichen sowie deren Unternehmer mit ihren Familien. Besondere Erfahrungen hat die Gesellschaft in der Getränkewirtschaft, sie ist sowohl Mitglied im Verein zur Förderung mittelständischer Privatbrauereien e.V. als auch Mitglied im Doemens Kompetenzzentrum. Die KPWT Kirschner & Stahleder AG beschäftigt 23 engagierte Mitarbeiter, davon sieben Berufsträger. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den am Kanzleistandort ansässigen Partnern der Rechtsanwaltssozietät Kämpfe-Kraus & Partner sichert eine ganzheitliche Beratung auch unter rechtlichen Gesichtspunkten. Mehr Informationen unter: http://www.kpwt.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HLB Deutschland GmbH
Steinstraße 27
40210 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 32391-93
Telefax: +49 (211) 32391-95
http://www.hlb-deutschland.de

Ansprechpartner:
Steffen Jans
Telefon: +49 (6131) 9451823
E-Mail: steffen.jans@bestfall.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.