Als einer von vier Anbietern weltweit hat PCS Systemtechnik die Zertifizierung für die KONE Turnstile Integration in Verbindung mit dem Zutrittskontrollsystem DEXICON erhalten. Die Vernetzung der beiden Systeme zu einer Lösung erlaubt intelligente, schnelle Anwendungen in der Kombination von Gebäude- und Sicherheitstechnik. So werden im aktuellen Projekt INTUS RFID-Zutrittsleser in die mit dem Red Dot designprämierten KONE Vereinzelungsanlagen vom Typ ‚KONE turnstile 100‘ eingebaut.

Zutrittskontrolle in der Vereinzelungsanlage übergibt an die Aufzugsteuerung.

Bereits beim Lesevorgang am Drehkreuz prüft die Zutrittskontrollsoftware die Zutrittsberechtigung, setzt gleichzeitig eine Zeiterfassungsbuchung ab und übergibt die positive Zutrittsbuchung an die KONE Aufzugsteuerung. Diese ruft umgehend den nächsten verfügbaren Aufzug herbei. Das Display der KONE Vereinzelungsanlage zeigt dem Nutzer beim Durchschreiten den eigens für ihn angeforderten Aufzug an. In Verbindung mit der vorab definierten „Homebase“ wird Arbeitsplatz-Stockwerk des Mitarbeiters angefahren.

Mit der Prüfung der Zutrittsberechtigung werden zeitgleich tagesaktuelle Zutrittsrechte für die mechatronischen Komponenten – elektronische Zylinder, Türterminals, o.ä. – auf den RFID-Ausweis geschrieben. Der gesamte hochkomplexe Zutrittsvorgang, bestehend aus Lese- und Schreibvorgang, sowie die Rückmeldung der Aufzugsteuerung findet in hoher Performance statt und ist innerhalb von ca. 2 Sekunden abgeschlossen, so dass keine Wartezeiten am Drehkreuz entstehen.

PCS kooperiert mit Aufzug- und Rolltreppenkonzern KONE.

PCS Systemtechnik, als einer der führenden deutscher Hersteller von Hard- und Software für Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und Zeiterfassung, ist spezialisiert auf unternehmensweite Zutrittskontrollsysteme sowie die Anbindung von Drehtüren, Schleusen und Schranken. Die KONE GmbH ist einer der weltweit größten Anbieter von Aufzügen, Rolltreppen, automatischen Türen und Toranlagen. Mehr als 1.000 Niederlassungen rund um den Globus betreuen über eine Million Anlagen. Die Turnstile Integration von KONE mit der PCS Zutrittskontrolle zeigt in der hohen Performance die Leistungsfähigkeit der beiden Facility Experten und ermöglicht es in Projekten bereits im Eingangsbereich des Gebäudes Personenströme komfortabel zu lenken und zu kanalisieren. Mehr zur PCS Expertise im intelligenten Sicherheitsmanagement erfahren Sie auf der SicherheitsExpo im M,O,C München vom 05.-06. Juli 2017 in Halle 4, Stand D.04, https://www.pcs.com/unternehmen/aktuelle-termine/.

Über die PCS Systemtechnik GmbH

PCS Systemtechnik ist ein führender deutscher Hersteller von Hard- und Software für die Bereiche Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Zeiterfassung und Betriebsdatenerfassung. PCS bietet mit den innovativen Produktfamilien INTUS, DEXICON und CONVISION professionelle Lösungen für alle Branchen und Unternehmensgrößen. PCS vermarktet seine Produkte über rund 100 Software- und Systemhaus-Partner, die PCS-Produkte in ihre Applikationen integrieren. Das Resultat sind moderne und zukunftsorientierte Gesamtlösungen, maßgeschneidert für jede Branche und Firmengröße. Kunden aus dem Bereich Industrie, Banken, Versicherungen, Handel, Dienstleistung und Öffentliche Auftraggeber schätzen dabei die Softwareunabhängigkeit der PCS-Datenerfassung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PCS Systemtechnik GmbH
Pfälzer-Wald-Str. 36
81539 München
Telefon: +49 (89) 68004-0
Telefax: +49 (89) 68004-410
http://www.pcs.com

Ansprechpartner:
Ute Hajek
Leiterin Marketing Communications & Events
Telefon: +49 (89) 68004-253
Fax: +49 (89) 68004-520
E-Mail: uhajek@pcs.com
Susanne Plank
Marketing Communications
Telefon: +49 (89) 68004-407
Fax: +49 (89) 68004-520
E-Mail: splank@pcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.