Die Alnatura Produktions- und Handels GmbH im hessischen Lorsch hat im Juni 2017 ein neues Shuttle-Lager in Betrieb genommen. Zum Einsatz kommt die Swisslog-eigene Shuttle-Technologie „CycloneCarrier“. Bio-Händler Alnatura setzt das System zur Lagerung von kleinvolumigen und haltbaren Artikeln ein, die vor allem im Drogeriesektor vertrieben werden. „Es freut uns, dass wir nun von dieser hoch dynamischen Lösung profitieren können“, sagt Matthias Lindner, Abteilungsverantwortlicher Logistik Service bei Alnatura, und fährt fort: „In Ergänzung zu unserer in den letzten Jahren ebenfalls mit Swisslog realisierten Logistikautomatisierung in Form eines Paletten-Hochregallagers mit Förderanlagen und Kommissionierrobotern hilft uns der CycloneCarrier, unsere Zentralisierungsstrategie in der Logistik noch besser umzusetzen.“ Alnatura hat in Lorsch ein leistungsstarkes Logistikzentrum aufgebaut, von dem aus das stetig größer werdende Filialnetz des Bio-Pioniers schnell und effizient beliefert werden kann.

13.480 Behälterstellplätze ist das neue Shuttle-Lager groß, mit zwei Lagergassen und 19 Regalebenen. In der Peripherie sind drei Kommissionier- und zwei Umpack-Plätze sowie ein Versandbehälter-Palettierarbeitsplatz installiert. 32 Hochgeschwindigkeits-Shuttles übernehmen die automatische Ein- und Auslagerung. „Unser CycloneCarrier wurde für alle Branchen konzipiert, in denen sehr hohe Durchsatzleistungen sowie Verfügbarkeit im Vordergrund stehen“, beschreibt Daniel Hauser, Head of Region Central Europe & Middle East, Warehouse & Distribution Solutions bei Swisslog, eine Systemdynamik, in der die Shuttle-Fahrzeuge bis zu vier Meter pro Sekunde schnell sind und bis zu 1 000 Ein- und Auslagerungen pro Stunde zulassen. Hinzu kommt ein großes Spektrum an Einlagermöglichkeiten mittels Kartons, Trays oder Behältern.

„Wir sind stolz darauf, dass uns Alnatura erneut sein Vertrauen geschenkt hat“, äußert sich Hauser zur Realisierung des CycloneCarrier-Lagers und auch Alnatura ist mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden. „Swisslog hat das System fundiert geplant sowie schnell und zuverlässig aufgebaut“, beschreibt Logistiker Matthias Lindner: „Es ermöglicht uns einen effizienten Warenfluss vom Wareneingang über die Lagerung und Kommissionierung bis zum Warenausgang und der Filialbelieferung.“ Und obwohl soeben erst in Betrieb genommen, ist eine mögliche Kapazitätserweiterung bereits einkalkuliert. Im Bestandsgebäude kann bei Bedarf ganz leicht eine zusätzliche Regaleinheit mit weiteren Hochgeschwindigkeits-Fahrzeugen sowie Arbeitsplätzen eingerichtet werden.

Über Swisslog Warehouse & Distribution Solutions

Swisslog realisiert führende Automatisierungslösungen für zukunftsorientierte Gesundheitseinrichtungen, Lager und Verteilzentren. Wir bieten integrierte Systeme und Services aus einer Hand – von der Planung und Konzeption über die Realisierung bis zum Service über die gesamte Lebensdauer unserer Lösungen. Hinter dem Erfolg des Unternehmens stehen weltweit 2 500 Mitarbeitende sowie Kunden in über fünfzig Ländern.

www.swisslog.com

Swisslog ist Mitglied der KUKA-Gruppe, ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen.

www.kuka.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swisslog Warehouse & Distribution Solutions
Webereiweg 3
CH5033 Buchs
Telefon: +41 (62) 837-9537
Telefax: +41 (62) 837-9510
http://www.swisslog.com

Ansprechpartner:
Gabriel Meier
Telefon: +41 (62) 83744-65
E-Mail: gabriel.meier@swisslog.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.