Der Spezialist für Druckveredelungslösungen Leonhard Kurz hat den Siebdruckmaschinenhersteller Isimat mit Sitz in Ellwangen übernommen. Isimat entwickelt und baut Hochleistungsdruckmaschinen, mit denen komplex geformte Glas- und Kunststoffverpackungen dekoriert werden. Das Unternehmen wird als selbstständige Tochtergesellschaft von Kurz den Betrieb wie bisher weiterführen, unter der fortgesetzten Leitung von Torsten Hirschnitz und mit unveränderten Ansprechpartnern für die Kunden.

„Isimat bietet der Glas- und Kosmetikindustrie einzigartige Möglichkeiten, mit passergenauem Mehrfarbendruck exklusive Designs zu realisieren“, erläutert Ljubisa Drinic, Leiter der Business Area Application bei Kurz und gemeinsam mit Dirk Bockwinkel Verwaltungsratsmitglied von Isimat. „Nun kann das Unternehmen zusätzlich auf das umfassende Kompetenzspektrum der Kurz-Gruppe zugreifen. Mit den Kurz-Töchtern Baier für Prägesysteme sowie Hinderer und Mühlich für Prägewerkzeuge sind wir erfahren im Maschinenbau und in der Entwicklung von Komplettlösungen für Verpackungsdekoration. Isimats besondere Ingenieurskunst vereint sich mit der globalen Stärke und Innovationskraft von Kurz. Das schafft Synergien, aus denen innovative Lösungen für Kosmetik- und Glasverpackungen entstehen werden. Mit unserem gebündelten Know-how kann Isimat seinen Kunden neue Dekorationsmöglichkeiten bieten, die ihnen Marktchancen eröffnen und ihre Wettbewerbsposition stärken werden.“

Kurz und Isimat sind langjährige Technologiepartner und haben gemeinsam das patentierte Dekorationsverfahren Inline Foiling entwickelt und zur ersten Serienreife gebracht. Per Inline Foiling werden Metallisierungen in Hochgeschwindigkeit auf Glas- und Kunststoffbehälter übertragen. Das Verfahren erzeugt hochglänzende Metalldesigns, wie sie bisher mit anderen Dekorationstechniken nicht realisierbar waren. Kurz als Spezialist für dekorative und funktionale Beschichtungen entwickelte die Folientechnologie für das neuartige Transferverfahren, Isimat die Maschinentechnologie. „Diese Erfolgsgeschichte wird nun fortgesetzt“, erklärt Drinic.  

Über die LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG

Die KURZ-Gruppe ist ein weltweit führendes Unternehmen der Heißpräge- und Beschich-tungstechnologie. KURZ entwickelt und produziert auf Trägerfolien applizierte Dekorations- und Funktionsschichten für verschiedenste Einsatzgebiete: metallisierte, pigmentierte und holografische Prägefolien für Verpackungen oder Printprodukte, Oberflächenfinishes für Elektronikgeräte oder Automobilteile, Schutz- und Dekorlacke für Möbel oder Haushaltsgeräte, Echtheits-Kennzeichen für Markenartikel, Metallic-Applikationen für Textilien und differenzierte Beschichtungen für viele weitere Anwendungen. Mit über 5.000 Mitarbeitern in zwölf Werken in Europa, Asien und den USA, 24 internationalen Niederlassungen und einem weltweiten Netz an Vertretungen und Verkaufsbüros fertigt und vertreibt die KURZ-Gruppe eine umfassende Produktpalette zur Oberflächenveredelung, Dekoration, Kennzeichnung und Fälschungssicherheit, abgerundet durch ein umfangreiches Programm an Prägemaschinen und Prägewerkzeugen. Darüber hinaus investiert KURZ kontinuierlich in neue Technologien und entwickelt innovative Lösungen für die Integration von Funktionen in Oberflächen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG
Schwabacher Str. 482
90763 Fürth
Telefon: +49 (911) 7141-0
Telefax: +49 (911) 7141-357
http://www.kurz.de

Ansprechpartner:
Lucie Mengel
Presse
Telefon: +49-911-7141-9638
Fax: +49 (911) 7141-9640
E-Mail: lucie.mengel@kurz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.