Die Integration von manuellen Montageplätzen wird bei der Digitalisierung von Fertigungsprozessen im Sinne von Industrie 4.0 oftmals vernachlässigt. Elabo und MPDV sorgen mit einem integrativen Ansatz aus SES und MES für mehr Transparenz und Effizienz in der Montage.

Die Lücke zwischen betriebswirtschaftlich orientierten ERP-Systemen und dem Shopfloor wird durch Manufacturing Execution Systeme (MES) wie HYDRA von MPDV bereits weitestgehend überbrückt. Für die manuelle Montage bietet Elabo – ein Unternehmen der euromicron-Gruppe nun ein Shopfloor Execution System (SES) zur Integration der einzelnen Arbeitsplätze in die IT-Welt. Damit werden Insellösungen für Arbeitsplatz- und Arbeitsschritthandling abgelöst. In Folge werden Medienbrüche reduziert, was eine weitere Steigerung der Produktivität und Flexibilität ermöglicht.

Variantenvielfalt dank Industrie 4.0

Die stetig zunehmende Variantenvielfalt hat eine mindestens im gleichen Maße wachsende Komplexität zur Folge, die viele Fertigungsunternehmen mit herkömmlichen Mitteln kaum mehr managen können. Die Kombination aus Elabo SES und MES HYDRA bringt sie dank der vollständigen Integration aller Arbeitsplätze einen großen Schritt weiter auf dem Weg zur Industrie 4.0. Die im Rahmen der Hannover Messe 2017 vereinbarte Kooperation bezüglich gemeinsamer Informationsworkshops und gegenseitiger Vermittlung von Kontakten zu Interessenten trägt nun erste Früchte. Das kooperative Lösungsszenario stellen die beiden Unternehmen in einer Broschüre dar, die bei Elabo oder MPDV angefordert werden kann. Für den Herbst 2017 sind gemeinsame Informationsworkshops geplant.

Mehr über die beiden Unternehmen erfahren Sie unter www.elabo.de bzw. www.mpdv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MPDV Mikrolab GmbH
Römerring 1
74821 Mosbach
Telefon: +49 (6261) 9209-0
Telefax: +49 (6261) 18139
https://www.mpdv.com

Ansprechpartner:
Nadja Neubig
Marketing Managerin
Telefon: +49 (6202) 9335-0
Fax: +49 (6202) 9335-533
E-Mail: n.neubig@mpdv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.