Zum vierten Mal vergaben norelem und CADENAS mit Unterstützung des Bundesarbeitskreises Fachschule für Technik und der solidpro GmbH den Engineering Newcomer Preis an herausragende (Hoch-)Schulprojekte. In diesem Jahr ging der begehrte Preis an Tim Schobel von der Universität Stuttgart.

Der Engineering Newcomer Wettbewerb wurde 2014 erstmals ins Leben gerufen, um Nachwuchstalenten die Chance zu geben, ihr interessantes, selbst entwickeltes Konstruktionsprojekt einer breiten Masse zu präsentieren. In diesem Jahr nahmen 31 Teams aus Deutschland, Österreich und dem europäischen sowie internationalen Ausland teil. Die Preisverleihung zum diesjährigen Engineering Newcomer fand am 11. Oktober auf der Motek Messe in Stuttgart statt.

Platz 1 erzielte in diesem Jahr Tim Schobel von der Universität Stuttgart. Mit seinem Projekt „Konstruktion und Prototypanfertigung einer kompakten, elektrischen Antriebseinheit mit Freilauffunktion für einen Rollator“ überzeugte er die Jury. Die Antriebseinheit sorgt bei einer Bergauffahrt für die nötige Kraft den Rollator eigenständig anzutreiben und dient bei Gefälle als Abstützhilfe. Der Verwender erhält hiermit mehr Sicherheit und muss weniger Kraft aufwenden.

Die Klasse TM2C der Technikerschule München sicherte sich in diesem Jahr den zweiten Platz. Im Rahmen eines Projektes mit dem Titel „Planung, Konstruktion, Fertigung und Programmierun-4.0-fähigen Fertigungsanlage“ entwickelten insgesamt 29 Schüler innerhalb von 9 Monaten eine Fertigungsanlage die in Zukunft für den Fachunterrichtsraum der Steuerungs- und Automatisierungstechnik verwendet wird.

Den dritten Platz erhielten die drei Schüler Sebastian Benedikt, Pierre Breitwieder und Matthias Henkel der Technikerschule Allgäu Kempten. Mit Ihrem Twinwheeler erwiesen die Schüler nicht nur Kreativität, sondern auch Ihr Konstruktionsgeschick. Der Twinwheeler ist sowohl für Freizeitaktivitäten wie auch als Zweitwagen einsetzbar.

Erstmalig wurde in diesem Jahr die kreativste Bildungseinrichtung anhand der Ewigenliste auf der Preisverleihung gekürt und mit einem Preisgeld von 500 EUR belohnt. Die Ewigenliste orientiert sich an der Anzahl der Einsendungen einer Bildungseinrichtung. So erhält die Einrichtung für jedes eingereichte Projekt einen Punkt. Für die Gewinnerschulen ergeben sich dann noch einmal zusätzliche Punkte, je nach Platzierung und in einem Gesamtranking zusammengefasst werden. Wir beglückwünschen in diesem Jahr ganz herzlich die Technikerschule München, die sich mit einer Gesamtpunktzahl von 20 Punkten auf Platz 1 vorgearbeitet hat.

Über die norelem Normelemente KG

Jeder Erfolg beginnt mit einer Idee. Deshalb unterstützt norelem Sie mit einer einzigartigen Auswahl von Normteilen und Komponenten dabei, Ihre Ziele im Maschinen- und Anlagenbau zu verwirklichen. THE BIG GREEN BOOK bietet Konstrukteuren und Technikern dazu ein umfassendes und übersichtliches Vollsortiment an Qualitätsteilen.

Wir begleiten Ihr Projekt von Anfang an – mit kompetenter Beratung, einer vollständigen CAD-Datenbank und schneller Lieferung. Seit fast 60 Jahren entwickelt sich norelem dabei dynamisch weiter, von der stetigen Ergänzung unseres Sortiments bis hin zur kontinuierlichen Optimierung der Logistik.

Vom Firmensitz in Markgröningen aus und über unsere internationalen Standorte sind wir mit Schulungen und Workshops im Bereich Nachwuchsförderung aktiv.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

norelem Normelemente KG
Volmarstrasse 1
71706 Markgröningen
Telefon: +49 (7145) 206-0
Telefax: +49 (7145) 206-66
http://www.norelem.de

Ansprechpartner:
Sina Knuth
Marketing
Telefon: +49 (7145) 206-95
E-Mail: sina.knuth@norelem.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.