Als Aussteller und Gold-Partner nimmt die WMD Group an der diesjährigen Governikus-Jahrestagung (7. + 8. November 2017, dbb forum Berlin) teil. Dort dreht sich alles um die Digitale Verwaltung; dem Thema Rechnungsverarbeitung kommt nach dem E-Rechnungsgesetz und der EU-Verordnung dabei besondere Bedeutung zu. Als Spezialist für die elektronische Verarbeitung strukturierter Ein- und Ausgangsrechnungen zeigt WMD an Stand 12 eine Integration seiner speziell auf die Anforderungen hoheitlicher Auftraggeber zugeschnittenen Rechnungsverarbeitungslösung xFlow Public Sector in die Governikus-Plattform.

Mit der Pflicht zur Annahme elektronischer Rechnungen entstehen neue Herausforderungen für den Prüfungs- und Freigabeprozess. WMD informiert auf der Governikus-Jahrestagung darüber, wie E-Rechnungen nach dem E-Rechnungsgesetz und der EU-Verordnung zukünftig erstellt und weiterverarbeitet werden können. Ein entsprechendes technisches Konzept für die Annahme elektronischer Rechnungen mit Governikus und die anschließende Weiterverarbeitung mit der Lösungsstrecke WMD xSuite for SAP wird vorgestellt.

Die WMD-Lösung ist vollständig integriert in die SAP-Public-Sector-Finanzbuchhaltungen und arbeitet mit der Logik der Module SAP PSCD und SAP PSM sowie mit dem DZ-Kommunalmaster. Sie verarbeitet Rechnungen per Papier, per Mail sowie E-Rechnungen im ZUGFeRD-, EDI- oder iDoc-Format gleichermaßen und ist bereits auf die neuen gesetzlichen Regelungen und CEN/TC 434 zur Annahme von Rechnungen nach dem zukünftigen Norm-Format (voraussichtlich XRechnung) vorbereitet.

Integriert in das Governikus-Portal, stellt xFlow Public Sector eine sinnvolle Erweiterung des gesamten Szenarios zur Bearbeitung elektronischer Rechnungen mit Governikus dar. Dessen Anwender greifen dabei auf die volle Funktionalität des Portals zu und nutzen die WMD-Software zur Weiterverarbeitung der Rechnungsdaten im SAP-System. Diese übernimmt vollständig die Rechnungsdaten, vorerfasst sie in SAP und deckt anschließend den gesamten Prüfungsprozess revisionssicher ab. Bei Bedarf lässt sich in die integrierte Lösung ein elektronisches Archivsystem einbinden. Anwender können die WMD-Lösung auch plattformunabhängig einsetzen. Die Public-Lösung spiegelt einen Best-Practice-Prozess für hoheitliche Auftraggeber wider. Zu besichtigen ist sie live an Stand 12.

Am 8.11.17 (12:00 Uhr, Raum Köpenick) stellt Dirk Habenicht, Teamleiter Public Solutions bei der WMD Group GmbH, in einem Vortrag das Konzept für SAP-Public-Sector-Finanzbuchhaltungen auf der Governikus-Jahrestagung vor.

Governikus-Jahrestagung
dbb forum berlin, Friedrichstraße 169, 10117 Berlin
7. bis 8.11.2017
Tag 1: 10:00 – 18:00 Uhr, Tag 2: 09:00 – 14:30 Uhr
Anmeldung: https://www.jahrestagung.governikus.de/…

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WMD Group GmbH
Hamburger Straße 12
22926 Ahrensburg
Telefon: +49 (4102) 88380
Telefax: +49 (4102) 8838-12
http://www.wmd.de

Ansprechpartner:
Barbara Wirtz
Marketing & PR
Telefon: +49 (4102) 8838-36
Fax: +49 (4102) 8838-12
E-Mail: wirtz@wmd.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.