Auch in diesem Jahr präsentiert sich SIEB & MEYER auf der SPS IPC Drives, die vom 28. bis 30. November 2017 in Nürnberg stattfindet. Die Messebesucher können sich von den bewährten Frequenzumrichtern und Servoverstärkern des Lüneburger Unternehmens überzeugen, darunter der innovative Frequenzumrichter SD2M mit Multi-Level-Technologie. Ganz auf Nummer Sicher gehen Anwender mit der SD2-Produktfamilie: Bei diesen Geräten sind die Sicherheitsfunktionen SFM und SLOF für Motoren ohne Drehzahlgeber integriert.

„Unser Anspruch ist, dass Geräte von SIEB & MEYER den Anwendern einen signifikanten Mehrwert bieten“, so Torsten Blankenburg, Vorstand Technik der SIEB & MEYER AG. „Bei den integrierten Sicherheitsfunktionen ist dies der Fall: Sie helfen den Herstellern von Bearbeitungs- und Werkzeugmaschinen, die steigenden Anforderungen bezüglich Produktivität und Personensicherheit zu erfüllen.“ Der TÜV-Nord hat die geberlosen Sicherheitsfunktionen der SD2-Antriebsverstärker „Sicherer Stillstandsmonitor“ (SFM – Safe Frequency Monitor) und „Sicher begrenztes Drehfeld“ (SLOF – Safe Limited Output Frequency) nach EN61508:2010 geprüft. Sie erfüllen die Anforderungen eines Sicherheits-Integritätslevels von SIL3. Mit der Sicherheitsfunktion SFM kann der Bediener sicher erkennen, ob eine geberlose Spindel nach dem Ausschalten eine sichere Drehzahl unterschritten hat und mit der Sicherheitsfunktion SLOF, ob eine kritische Drehzahl nicht überschritten wird. Die Funktionen bauen auf der in SD2-Antriebsverstärkern serienmäßig integrierten Funktion „Safe Torque Off“ (STO) auf. Das Ergebnis ist eine funktionale und kostengünstige Lösung.

Bei dem Frequenzumrichter SD2M besteht der Mehrwert für den Anwender unter anderem in der innovativen Drei-Level-Technologie, die für Ausgangsleistungen bis 367 kVA und Drehfeldfrequenzen bis 2.000 Hz konzipiert ist. Die Drei-Level-Technologie und Schaltfrequenzen bis 16 kHz gewährleisten eine sehr gute Stromqualität, sodass im Motor möglichst geringe Verluste entstehen und der Gesamtwirkungsgrad steigt. Eine übermäßige Rotor-Erwärmung wird verhindert, Lagerbelastung und Isolationsbeanspruchung werden reduziert. Teure LC-Filter können entfallen oder durch kleinere und kostengünstigere Motordrosseln ersetzt werden. Synchron- und Asynchronmotoren können mit und ohne Drehzahlgeber vektorgeregelt betrieben werden, z.B. in Turbokompressoren/-blowern.
Anwendungen, in denen eine Netzrückspeisung benötigt wird, können auch von der Drei-Level-Technologie profitieren. Hier wird die neue SD2M-Variante mit DC-Spannungsversorgung in Kombination mit rückspeisefähigen Netzteilen/Netzwechselrichtern eingesetzt, z.B. für Prüfstände, Bearbeitungsspindeln in Werkzeugmaschinen, ORC-Anlagen oder Schwungmassenspeicher.

Mit der Plattform SD3 stellt SIEB & MEYER seinen Kunden einen offenen Servoverstärker mit Leistungsendstufen bis 55 kVA zur Verfügung. Über das bereitgestellte Entwicklungstool stehen umfangreiche Funktionsbibliotheken für die grundsätzlichen Antriebs- und Regelungsfunktionen eines modernen Servoverstärkers zur Verfügung. Darauf aufbauend kann der Kunde Applikationslösungen, die seine Kernkompetenzen darstellen, eigenständig auf Basis der bereitgestellten Funktionsbibliotheken z.B. in C/C++ programmieren und sein Know-how schützen. Zusätzlich stehen vielfältige Softwarefunktionen sowie ein integrierter Web-Server zur Verfügung. Durch die Unterstützung einer OPC UA-basierten Kommunikation ist die Grundlage für das große Themenfeld Industrie 4.0 gelegt.

Auch das speziell für Hochgeschwindigkeitsanwendungen entwickelte Antriebsystem SD2S wird auf der SPS präsentiert. Es bewährt sich unter anderem in der Werkzeugtechnik – zum Beispiel im Präzisions-Innenschleifen. Aber auch Anwendungen wie Turbo-Kompressoren und Turbo-Vakuumpumpen sind sehr geeignet für den SD2S. Das System lässt sich per Plug-and-Play integrieren und ermöglicht höchste Motorleistungen bei gleichzeitig niedrigsten Motortemperaturen.

Der Messeauftritt von SIEB & MEYER auf der SPS IPC Drives 2017 ist in Halle 4, Stand 4-230 zu finden.

Über SIEB & MEYER Aktiengesellschaft

SIEB & MEYER ist ein international erfolgreiches Unternehmen, das Steuerungstechnik, Antriebselektronik und Einspeisetechnik entwickelt und fertigt. Die Frequenzumrichter von SIEB & MEYER finden speziell im Bereich Hochgeschwindigkeitsmotoren und -generatoren ihren Einsatz. Zur Produktpalette gehören zudem Servoverstärker für hochdynamische rotative und lineare Motoren sowie CNC-Steuerungen für die Leiterplattenbearbeitung. Die Einspeisetechnik wird in Applikationsfeldern wie ORC, (Ab)Gasentspannung, Flywheel und Mikrogasturbinen eingesetzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SIEB & MEYER Aktiengesellschaft
Auf dem Schmaarkamp 21
21339 Lüneburg
Telefon: +49 (4131) 2030
Telefax: +49 (4131) 38562
http://www.sieb-meyer.de

Ansprechpartner:
Susan Gabriel
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-16
Fax: +49 (4181) 92892-55
E-Mail: sg@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.