Mit dem System-Demonstrator „SymonE“ stellt Sensor-Technik Wiedemann GmbH (STW) seine umfassende Kompetenz als Lieferant für elektrische und elektronische (E/E) Komponenten, Module und Systembausteine vor. „SymonE“ und das Zusammenspiel von Daten, Signalen und Strom stehen dieses Jahr im Mittelpunkt des neuen Messestandes von STW auf der Agritechnica in Hannover.

Zusammen mit Dintec, einem langjährigen Systemintegrationspartner in Frankreich, wurde auf Basis eines konventionellen Nutzfahrzeugs ein batteriebetriebener Versuchsträger für STW- und Partnerprodukte aufgebaut, der die Möglichkeiten und Mehrwerte erlebbar macht, die durch die Integration von Digitalisierung, Automatisierung und Elektrifizierung ermöglicht werden. Dabei werden Aspekte wie Industrie 4.0 bzw. das Internet der Dinge (IoT), teilautonomes Fahren und Arbeiten und E-Mobility adressiert.

So ist „SymonE“ unter anderem vorgesehen für Tests von elektrifizierten Anbaugeräten, die sich an der AEF Power-Steckdose (Front + Heck) versorgen und damit Herstellern einen markenneutralen Zugang zu einem elektrischen Schlepper bietet. Der Demonstrator soll dabei auch für die Erarbeitung von konkreten Teil- und Vollautomatisierungen für Bediener (Operator Assistance Systems, OPAs) genutzt werden.

Ausgestattet mit einer sehr kompakten 650V/90kWh Batterie der Firma Kreisel Electric, einer 80kW powerMELA E-Maschine von STW für den 2-Gang-Allradantrieb und einer zweiten E-Maschine für die Brems- und Arbeitshydraulik, ist „SymonE“ vollständig elektrifiziert. Leistungsfähige Steuergeräte, ein performantes VSX-Terminal von STW, 4 Kameras und das onboard-Telekommunikationsmodul eröffnen den Weg für die umfassende Unterstützung des Arbeitsprozesses vor Ort und deren Einbindung in die Prozesskette.

Ebenfalls unverzichtbar sind unterstützende Funktionen, wie die intelligente Zentralelektrik aus der STW-BCX-Familie und die Batterieladetechnik mit CCS-Stecker, sowie weitere Sensorik, wie zum Beispiel für Druck und Temperatur.

Die gemeinsame Kompetenz in elektrischer Antriebstechnik, intelligenter Steuerung und ergonomischer Bedienung, Servicefreundlichkeit und cloudbasierter Einbindung in die betriebliche Logistik werden auf dem STW-Stand demonstriert und für alle Besucher erlebbar gemacht.

Agritechnica: Sie finden uns in Halle 15, Stand F49

Über die Sensor-Technik Wiedemann GmbH

Als international tätiges Unternehmen unterstützt die Sensor-Technik Wiedemann GmbH (STW) seit 30 Jahren ihre Kunden, die weltweit führenden Hersteller von mobilen Arbeits-, Nutz- und Sondermaschinen und deren Anwender, bei der Nutzung der neuen technischen Möglichkeiten durch Digitalisierung, Automatisierung und Elektrifizierung.
www.sensor-technik.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sensor-Technik Wiedemann GmbH
Am Bärenwald 6
87600 Kaufbeuren
Telefon: +49 (8341) 95050
Telefax: +49 (8341) 9505-55
http://www.stw-mm.com

Ansprechpartner:
Marlene Steinle
Pressereferentin
Telefon: +49 (8341) 9505-3410
Fax: +49 (8341) 9505-672
E-Mail: marlene.steinle@sensor-technik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.