Der Trend der Zukunft sind selbstlernende und autonome Systeme. Dadurch steigen die Anforderungen an die verwendeten Elektronik-Komponenten bezüglich funktionaler Sicherheit, da kein Mensch Fehler der Elektronik korrigieren könnte. Sensor-Technik Wiedemann (STW) hat bereits in der Vergangenheit früh die Bedeutung der funktionalen Sicherheit erkannt und eine Vielzahl an Produkten auf den Markt gebracht, die für Anwendungen mit erhöhter funktionaler Sicherheit geeignet sind. Hierzu gehören Steuerungen, wie die ESX-3XL, Displays der VSX-Familie oder Drucktransmitter, wie der digiSENS-F02.

Der digiSENS-F02 wurde bereits 2016 für Anwendungen mit PL d nach ISO 13849 und SIL 2 nach IEC 61508 zertifiziert. Nach dem erfolgreichen Serienstart wurde nun die Zertifizierung des digiSENS-F02 um die Norm ISO 25119 erweitert. Diese spezifische Norm berücksichtigt speziell die Ansprüche von Traktoren, Land- und Forstmaschinen sowie von Kommunalfahrzeugen. Damit adressiert der digisSENS-F02 nun auch Anwendungen mit AgPL d im Markt der mobilen Arbeitsmaschinen, dem Kernmarkt von STW.

Neben der ISO 13849, der EN 61508 und der ISO 25119 wird auch die ISO 26262 in Zukunft eine größere Bedeutung für die Produkte von STW bekommen. Die ISO 26262 von 2011 beschränkt sich auf Kraftfahrzeuge bis 3,5t zulässigem Gesamtgewicht. Bei der nächsten Version der Norm wird diese Gewichtsbeschränkung wegfallen. Die Gültigkeit wird somit auch Anwendungen wie Unterwagen von mobilen Arbeitsmaschinen einschließen. Eine Zertifizierung nach der neuen Version der Norm ist bereits geplant, ebenso wie die Einführung einer CANopen-Safety-Schnittstelle.

Agritechnica: Sie finden uns in Halle 15, Stand F49

Über die Sensor-Technik Wiedemann GmbH

Die Sensor-Technik Wiedemann GmbH (STW) unterstützt ihre Kunden, die weltweit führenden Hersteller von mobilen Arbeits-, Nutz- und Sondermaschinen und deren Anwender, bei der Nutzung der neuen technischen Möglichkeiten durch Digitalisierung, Automatisierung und Elektrifizierung.

Als international führender Hersteller von Steuerungen, Telemetrie-Plattformen und Antriebselementen sowie als Anbieter von Cloud-Lösungen für viele Anwendungen rund um mobile Arbeits-, Nutz- und Sondermaschinen, tritt STW bereits seit mehr als 30 Jahren auch als Hersteller präziser und robuster Sensorik für automotive und industrielle Märkte auf. Erfahrung, Fachwissen und vielfältige Kompetenzen in der Entwicklung, Herstellung und Konfektionierung generischer und spezifischer Sensoriklösungen sind dabei die Stärken von STW.

www.sensor-technik.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sensor-Technik Wiedemann GmbH
Am Bärenwald 6
87600 Kaufbeuren
Telefon: +49 (8341) 95050
Telefax: +49 (8341) 9505-55
http://www.stw-mm.com

Ansprechpartner:
Marlene Steinle
Pressereferentin
Telefon: +49 (8341) 9505-3410
Fax: +49 (8341) 9505-672
E-Mail: marlene.steinle@sensor-technik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.