Der Arbeitskreis AKJ Automotive vergibt mit dem elogistics award eine der traditionsreichsten Auszeichungen auf diesem Feld im deutschen Sprachraum. Der Preis wird zum 18. Mal an die Anwender von hervorragenden Logistikprozesslösungen mit IT-Unterstützung verliehen – die beteiligten Dienstleister werden dabei selbstverständlich ebenso gewürdigt.

Die Preisverleihung findet im Rahmen des 33. AKJ-Frühjahrskongresses am 11. April 2018 in der Congresshalle Saarbrücken statt (http://www.akjnet.de/akj2018).

Der AKJ Automotive sammelt, sichtet und wertet innovative Ansätze in Logistikprozessen für die Neuausrichtung der Logistik. Geschäftsprozesse in der Logistik können nicht zuletzt durch die Verfügbarkeit moderner IT-Lösungen weiterentwickelt und beschleunigt werden.

Bewerben können sich die Anwender/Betreiber innovativer Prozesslösungen (Logistik & IT).

Entwicklungspartner einer innovativen Lösung sollten gemeinsam mit ihren Kunden eine Lösung einreichen. Hierdurch möchte der AKJ Automotive sicherstellen, dass nur akzeptierte oder in der Umsetzung befindliche Lösungen einbezogen werden und die Bewertung aus Sicht der Anwender bzw. Lösungsnutzer erfolgt.

Bewertet werden die eingereichten Prozesslösungen und Anwendungen nach den Kriterien

01 Innovationsgehalt der Lösung (in Bezug auf die gewählte Prozessunterstützung)
02 Originalität in Bezug zu den Anwendungsfeldern in der Logistik
03 Nutzen und Mehrwert aus Sicht der Hauptanwender bzw. Betreiber
04 Beschleunigungseffekte in der Wertschöpfungskette bzw. Auftragsabwicklung
05 Entwicklungsmöglichkeit, Ausbaufähigkeit, Nachhaltigkeit

Die Jury besteht aus Entscheidern und Führungskräften der Logistik unterschiedlicher Branchen sowie aus Experten des Hochschulbereichs (insbesondere Automobilindustrie).

Weitere Informationen zum elogistics award und zur Ausschreibung: http://www.akjnet.de/award

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AKJ Automotive c/o FITT gGmbH
Saaruferstraße 16
66117 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 95431-0
Telefax: +49 (681) 5867-425
http://www.akjnet.de

Ansprechpartner:
Jörg Kuntz
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
Telefon: +49 (681) 9543112
Fax: +49 (681) 9543199
E-Mail: joerg.kuntz@akjnet.de
Prof. Dr. Klaus-J. Schmidt
Institutsleiter
Telefon: +49 (681) 954310
Fax: +49 (681) 5867425
E-Mail: kjschmidt@iplnet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.