Erpressungs-Trojaner Wannacry oder Locky zerstören durch ihre Verschlüsselungs-Algorithmen ganze Datenbestände, wenn der Geschädigte kein Lösegeld bezahlt. Der für seine pfiffigen Wechselplatten und Bandlaufwerke bekannte Hersteller Overland-Tandberg hat eine Sicherheitssoftware entwickelt, die solchen Erpressungsversuchen einen Riegel vorschiebt. Bei Starline ist der grandiosen Schutz separat oder als Option für die solide gebauten Zealbox-Server erhältlich.

Offline-Backup-Strategien mit Wechselmedien wie etwa RDX-Wechselplatten und LTO-Bandlaufwerke bieten bereits einen effektiven Schutz vor Schadsoftware, da sich die Speichermedien schließlich nicht infizieren können, wenn sie wohlbehütet im Aktenschrank lagern.
Durch ein neues Feature in der rdxLOCK-Software hat Overland-Tandberg den Schutz nun auch im Online-Betrieb erhöht. Neben der bereits bekannten revisionssicheren Archivierung mit RDX WORM, das gewöhnliche RDX-Wechselmedien in ein einmal beschreibbares Medium konvertiert, ist aktuell RDX RansomBlock hinzugekommen.
Die beiden brillanten Features im Überblick:

RDX WORM
WORM steht für „Write Once Read Many“, macht also aus einer RDX-Festplatte ein einmal beschreibbares Medium, das beliebig oft ausgelesen werden kann. Gespeicherte Daten können also nachträglich nicht mehr verändert werden – auch nicht von einer Schadsoftware.

RDX RansomBlock
Die neue RDX RansomBlock-Funktion ermöglicht es Dateizugriffe auf dem RDX-Medium zu reglementieren. Sie setzt zunächst einmal alle Daten auf dem RDX WORM Medium in den "Nur Lese" Modus. Zusätzlich erlaubt sie Schreib-Operationen für auswählbare Anwendungen und Prozesse, ähnlich einer Firewall. Somit können Backup Anwendungen das RDX WORM Medium als ein reguläres Backup-Ziel nutzen.
RansomBlock überprüft ständig alle Schreiboperationen auf das RDX Medium und vergleicht sie mit der Liste zugelassener und abgelehnter Anwendungen und Prozesse (Whitelist/Blacklist). Im Fall eines Virus oder Ransomware Angriffs, sperrt RansomBlock den Schreib-Zugriff automatisch und schützt somit die Daten auf dem RDX Medium vor einer Infizierung.

Lizenzen für rdxLOCK – mit diesen beiden herausragenden Funktionen – sind an RDX WORM-Kapazitäten gekoppelt. Beim Kauf eines 1, 2 oder 4 Terabyte WORM-Mediums, bekommt der Nutzer einen Aktivierungsschlüssel dazu. Er kann damit exakt diese Datenmenge durch rdxLOCK schützen lassen – unabhängig davon, ob er ältere Datenträger konvertiert oder das neue WORM-Medium verwendet.

Verfügbarkeit:
Alle RDX-Produkte sind bei der Starline Computer GmbH verfügbar. Endkunden vermitteln wir gerne an unsere Wiederverkäufer.

Über die Starline Computer GmbH

Die Starline Computer GmbH ist seit 1982 im Storage- und Serverbereich tätig und bietet jahrelange professionelle Erfahrung und Spezialisierung mit Datenspeichersystemen. Wir sind eines der ersten Unternehmen, das sich komplett auf Speicher- und Serverlösungen spezialisierte. Dadurch können wir unseren Partnern ein Maximum an Kompetenz garantieren. Starline bietet komplette Virtualisierungs- und Storagelösungen wie SAN (Storage Area Network), RAID-Subsysteme, NAS, IP-Storage, Server, Tape-Libraries und -Autoloader, RAID-Controller, FC-Switche, Backup-Software, HBAs und mehr an. Weitere Informationen finden Sie unter www.starline.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Starline Computer GmbH
Carl-Zeiss-Str. 27-29
73230 Kirchheim/Teck
Telefon: +49 (7021) 487200
Telefax: +49 (7021) 487400
http://www.starline.de

Ansprechpartner:
Bernd Meyer
Marketingleiter
Telefon: +49 (7021) 487-214
Fax: +49 (7021) 487-414
E-Mail: b.meyer@starline.de
Bernd Widmaier
Vertriebsleiter
Telefon: 07021 487 200
Fax: +49 (7021) 487416
E-Mail: b.widmaier@starline.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.