Der Herbst stellt im Straßenverkehr besondere Anforderungen: Die Tage werden kürzer, das Wetter schlechter und damit die Sichtverhältnisse insgesamt. Widrige Witterungsbedingungen, rutschige Straßen und kurze Tageslichtphasen sorgen für Fußgänger und Radfahrer ein höheres Risiko, von Autofahrern übersehen zu werden. Unbedingt empfehlenswert ist deshalb das Tragen heller Kleidung bei Regen, Nebel und Dunkelheit. „Für zusätzliche Sicherheit sorgen Reflektoren, die bereits aus Entfernungen um die 150 Meter von Autofahrern wahrgenommen werden und so genügend Reaktionszeit und damit auch Anhalteweg ermöglichen", sagt Ralf Diekmann, TÜV Rheinland-Experte für Produktsicherheit. Im Vergleich: Eine helle Mütze oder Jacke wird nur bis zu 90 Metern gesehen, dunkle Jacken können Autofahrer kaum oder erst in einem Abstand von rund 30 Metern wahrnehmen.

Auf Prüfzeichen achten
„Beim Kauf von reflektierenden Produkten sollten Verbraucher auf entsprechende Normen, Kennzeichen und Prüfsiegel achten“, appelliert Diekmann. Reflektoren sollten die DIN-Norm EN 13 356 erfüllen und mit dem CE-Zeichen versehen sein. „Ist das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit angebracht, werden das Produkt und der Hersteller zudem regelmäßig überwacht.“ Bei Warnwesten gilt die Norm EN 20471 – diese Prüfziffer sollte auf dem Etikett der Warnweste vorhanden sein. Ebenfalls sorgen Reflektorbänder für Jogger mit eingearbeiteten Prismen für ein gutes Rückstrahlverhalten. Übrigens: Warnkleidung wird je nach Anteil an fluoreszierenden sowie retroreflektierenden Materialien in drei Klassen eingeteilt, wobei Klasse 3 die beste Sichtbarkeit bietet. „Fluoreszierende Materialien beziehungsweise Farben sind tagsüber bei Nebel und Regenwetter besonders auffällig. Retroreflektierendes Material sorgt nachts für eine sehr gute Sichtbarkeit, wenn es beispielsweise von Autoscheinwerfern angestrahlt wird“, so Diekmann. Sollten beim Kauf Unsicherheiten in Bezug auf das Rückstrahlverhalten auftreten, empfiehlt der TÜV Rheinland-Experte, aus wenigen Metern Entfernung ein Handyfoto mit Blitzlicht von der Reflektionsfläche zu machen. Gutes Rückstrahlverhalten wird dann direkt auf dem Display sichtbar.

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.700 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Rainer Weiskirchen
Pressesprecher
Telefon: +49 (911) 655-4230
Fax: +49 (911) 655-4235
E-Mail: rainer.weiskirchen@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.