Zur Hannover Messe vorgestellt ist Eplan Cogineer jetzt vollwertiges „Mitglied“ der Eplan Plattform. Die Software zur einfachen und schnellen Generierung von Schalt- und Fluidplänen gibt der Automatisierung einen Extra-Schub. Zur SPS IPC Drives präsentiert Eplan die erste Cloud-Anwendung der Software als Sneak Preview. Basierend auf Microsoft Azure bietet Eplan Cogineer künftig die Mehrwerte einer cloudbasierten Engineering-Anwendung.

Beim Neuzugang Eplan Cogineer handelt es sich in jeder Hinsicht um eine Innovation in der Automatisierung. Die Software zur automatischen Generierung von Schalt- und Fluidplänen geht nun in die Cloud. In einer Sneak Preview zur Nürnberger Automatisierungsmesse wird der cloudbasierte Eplan Cogineer erstmals vorgestellt. Zusammen mit Microsoft Azure ist die Software bestens gerüstet, ganz neue Mehrwerte zu bieten – vom sicheren weltweiten Datenzugriff bis zur einfachen Bereitstellung umfangreicher IT-Infrastruktur. Microsoft Azure bietet die Möglichkeit, Daten zu sichern, zu archivieren und zu versionieren, ohne dass der Anwender Zeit investieren muss bzw. das entsprechende Know-how dazu benötigt. Dabei ist die Einfachheit in der Bedienung von Eplan Cogineer Dreh- und Angelpunkt: Jeder Eplan Anwender kann direkt auf Basis vorhandener Makros loslegen und ohne Programmierkenntnisse Regelwerke und Konfiguratoren erstellen. Innovativ ist auch das Vertriebskonzept, mit dem Eplan gänzlich neue Wege beschreitet. Die Software wird im Mietmodell angeboten. Kunden profitieren von einem einfachen Einstieg ohne Investitionsrisiko und extra Freiheit. Ganz nach Bedarf lassen sich Lizenzen dynamisch nach Auftragslage nutzen oder temporär aufstocken.

Eplan Cogineer gliedert sich in zwei Funktionsbereiche: den „Designer“ und den „Project Builder“. Beim letzteren handelt es sich um eine Bedienoberfläche, die automatisch auf Basis der Konfigurationsvariablen erstellt wird. Diese Technologie ist im Elektro Engineering bislang einzigartig. Bereits in der Pilotphase waren die Nutzer des Systems von der Lösung angetan und haben hiermit das Konzept der Entwicklung bestätigt. AB Graphic International Inc. aus Bridlington, Großbritannien, hat Eplan Cogineer bereits frühzeitig getestet und mittlerweile mehrere Lizenzen im Einsatz: „Während ein Kollege mit der herkömmlichen Methode arbeitete, habe ich Eplan Cogineer an verschiedenen Maschinen genutzt und war so in der Lage, eine Reihe von Plänen in nur fünf bis zehn Minuten zu erstellen statt wie üblich in sechs Stunden. Der andere Vorteil von Eplan Cogineer, der sich sofort bemerkbar macht, ist die Vermeidung möglicher Fehler”, sagt Ken Lomas, Control Systems Engineer bei AB Graphic International.

Auch Jungheinrich Logistik, führendes Unternehmen der Intralogistik, setzt auf die neue Software. Michael Reising, Leiter Entwicklung Elektrik, Jungheinrich Projektlösungen, erklärt: „Während der Testphase waren unsere Erfahrungen mit Eplan Cogineer sehr positiv. Ohne längere Einarbeitungszeiten konnten meine Kollegen und ich direkt mit der Arbeit starten. Die Consultants von Eplan standen uns dabei mit praktischen Tipps und Tricks zur Seite. Es zeigte sich, dass der Cogineer unsere Bedürfnisse im Bereich Konfiguration sehr gut erfüllt. In Offenbach haben wir Cogineer deshalb mittlerweile dauerhaft eingeführt. Auch die Implementierung war in wenigen Tagen erledigt.“

Daten in der „Wolke“

Beide Funktionsbereiche, der„Designer“ und der „Project Builder“ starten künftig direkt aus der Cloud. Dabei sind die Benutzeranmeldung und –verwaltung einfach und in die Eplan Plattform eingebettet. Bibliotheken und Konfiguratoren werden via Microsoft Azure bereitgestellt beziehungsweise in der Cloud gespeichert. Damit haben alle Beteiligten permanent und weltweit Zugriff auf den aktuellen Projektstand. Die Arbeitsweise entspricht dem neuesten Stand der Technik. Weiterer Vorteil für Unternehmen: Administrations- und IT-Aufwände wie beispielsweise Backups werden vom Anwender oder der IT in die Cloud verlagert – eigene Serverhardware oder Administration ist nicht erforderlich. Und: Der Anwender setzt immer die aktuellste Version von Eplan Cogineer ein.

Mehr Informationen unter:

www.eplancogineer.de

www.eplan.de/de/unternehmen/veranstaltungen/webcasts/

Über die EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG

Als einer der führenden Anbieter weltweit entwickelt EPLAN Software & Service CAx-, Konfigurations- sowie Mechatronik-Lösungen und berät Unternehmen in der Optimierung ihrer Engineering-Prozesse. Sowohl standardisierte als auch individuelle Schnittstellen zu ERP- und PLM/PDM-Systemen sichern Datendurchgängigkeit in Produktentstehung, Auftragsbearbeitung und Fertigung. Konsequente Kundenorientierung, globaler Support und innovative Entwicklungs- und Schnittstellenkompetenz sind Erfolgsfaktoren im Engineering. Als Global Player unterstützt EPLAN weltweit über 48.000 Kunden mit mehr als 130.000 Installationen durch erstklassige Produktqualität und höchstmögliche Effizienzsteigerungen.

EPLAN wurde 1984 gegründet und ist Teil der Friedhelm Loh Group. Das Familienunternehmen ist mit 18 Produktionsstätten und 80 internationalen Tochtergesellschaften weltweit präsent. Die inhabergeführte Friedhelm Loh Group beschäftigt über 11.300 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro. Zum neunten Mal in Folge wurde die Unternehmensgruppe 2017 als Top-Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer bundesweiten Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2017 bereits zum zweiten Mal zu den besten Ausbildungsbetrieben gehört.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG
An der alten Ziegelei 2
40789 Monheim
Telefon: +49 (2173) 3964-0
Telefax: +49 (2173) 3964-25
http://www.eplan.de

Ansprechpartner:
Birgit Hagelschuer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (2173) 3964-180
Fax: +49 (2173) 3964-163
E-Mail: hagelschuer.b@eplan.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.