Der Campus wird noch fahrradfreundlicher: 200 Stellplätze für Zweiräder wurden überdacht. Die Kombination mit CarSharing-Angeboten macht die Studierenden noch mobiler.

Im Projekt „Radeln zum Campus“ investieren die Hochschule Flensburg, die Europa-Universität Flensburg und die Stadt Flensburg in eine Verbesserung der Infrastruktur für Rad fahrende Hochschulmitglieder. Zuletzt wurden dezentral auf dem Campus zirka 200 Fahrradstellplätze zum Schutz vor der Witterung überdacht und Fahrradwege instandgesetzt. Jetzt eröffnet die Hochschule 34 eingezäunte Fahrradstellplätze für Studierende, 16 davon sind zusätzlich überdacht, berichtet Campus-Klimaschutzmanager Simon Laros.

Damit wird dem Wunsch begegnet, auch für Studierende sichere Stellplätze auf dem Campus zu bieten. Bislang scheiterte dies vor allem an der Herausforderung des Schlüsselhandlings für die potentiell große Anzahl studentischer Nutzer*innen. Die innovative Lösung: Ein elektronisches Zugangssystem mit der cambio-CarSharing-Kundenkarte.

Mit diesem Ansatz soll auch das CarSharing in Flensburg als multimodale Alternative zum privaten PKW gefördert werden.

Trotz der offensichtlich vollen Campus-Parkplätze haben viele Studierende kein privates Auto und nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel sowie das Fahrrad. Gelinge es während dem Studium, CarSharing als geeignete Ergänzung für gewisse Mobilitätsbedürfnisse zu erleben, steige die Chance, dass auch anschließend auf den Erwerb eines privaten PKW verzichtet wird, erklärt Sabine Christiansen, Kanzlerin der Hochschule Flensburg. „Um die Hürde des Einstiegs ins CarSharing zu senken, zahlen Studierende lediglich die halbe Anmeldegebühr, und im Campus-Tarif entstehen keine laufenden Kosten.

In den kommenden drei Monaten erhalten studentische Neukund*innen zusätzlich noch ein Fahrtguthaben in Höhe von 15 Euro“, versichert Oliver Tewes, Mitarbeiter von Cambio CarSharing. Auf diese Weise soll die Hürde der ersten Erfahrungen mit CarSharing auch für Studierende gesenkt werden, die zunächst einmal nur den Fahrradstellplatz nutzen möchten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Flensburg
Kanzleistr. 91-93
24943 Flensburg
Telefon: +49 (461) 805-01
Telefax: +49 (461) 805-1300
http://www.hs-flensburg.de

Ansprechpartner:
Torsten Haase
Leiter
Telefon: +49 (461) 805-1304
Fax: +49 (461) 805-1888
E-Mail: torsten.haase@hs-flensburg.de
Kristof Gatermann
Kommunikation und Strategische Planung
Telefon: +49 (461) 805-1229
Fax: +49 (461) 805-1888
E-Mail: gatermann@fh-flensburg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.