Organspende – ja oder nein? Viele Menschen hadern mit der Entscheidung, schieben sie auf die lange Bank oder wollen sich mit dem Thema nicht auseinandersetzen. Doch was, wenn es mich selbst oder meine Familie trifft? Würde ich im Notfall eine Organspende akzeptieren? Bin ich im Gegenzug bereit, anderen zu helfen? Und wer kommt eigentlich als Organspender infrage?

Für Fragen rund um das Thema Organspende bietet die Krankenkasse Novitas BKK am 11. Dezember von 20.30 Uhr bis 22 Uhr einen kostenlosen Onlinechat an.

Christina Auffenberg beantwortet Ihre Fragen anonym und persönlich. Sie ist seit drei Jahren wissenschaftliche Referentin im Referat „Organ- und Gewebespende; Blutspende“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Zugang zum Onlinechat finden Sie am Veranstaltungstag unter: novitas-bkk.de/expertenchat

In Deutschland galt schon immer die Zustimmungslösung: Nur wer nachweislich zugestimmt hat, kann Organspender werden. Seit 2012 gibt es die „Entscheidungslösung“, eine Zustimmungslösung mit Anstupsen: Jedes zweite Jahr werden alle Deutschen, die mindestens 16 Jahre alt sind, an die Entscheidung über mögliche Organspende erinnert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVITAS BKK
Schifferstr. 92-100
47059 Duisburg
Telefon: +49 (1802) 665522
Telefax: +49 (203) 5459-764
http://www.novitas-bkk.de/novitas/

Ansprechpartner:
Stefanie Jung
Pressebeauftragte
Telefon: +49 (203) 545-9684
Fax: +49 (203) 545-608302
E-Mail: stefanie.jung@novitas-bkk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.