CobiNet entwickelt mit System 71/17 eine Neuauflage des bewährten Systems 71 – die Weiterentwicklung hält bestehende Hauptverteiler am Laufen und ermöglicht auch zukünftig den reibungslosen, unterbrechungsfreien Ausbau und Erweiterungen

Das 1971 entwickelte System 71 hat sich gegen viele spätere Entwicklungen in der deutschen Kabellandschaft durchgesetzt und jahrzehntelang bewährt. Weltweit wird es in Hauptverteilern von Banken, Versicherungen, Flughäfen, Netzbetreibern und der Industrie eingesetzt. Nun ist es in die Jahre gekommen und wird nicht weiter hergestellt. Um die oft umfangreiche Telekommunikationssysteme auf Basis von System 71 am Laufen zu halten und Betreibern die Möglichkeit zu geben, diese auch in Zukunft problemlos zu erweitern, hat CobiNet das Nachfolgesystem 71/17 entwickelt. Die verbesserte und modernisierte Neuauflage ist in Funktion, Abmessungen und Montage vollständig kompatibel zum altbewährten System 71 und erlaubt unterbrechungsfreie Installationen.

„Mit 71/17 haben wir Bewährtes weiterentwickelt und Unternehmen ersparen sich viel Aufwand und Ärger, der üblicherweise mit dem Wechsel auf eine neue Technologie einhergeht“, sagt Wolfgang Schuh, Geschäftsführer bei der CobiNet – Fernmelde- und Datennetzkomponenten GmbH.

System 71/17 erspart den Wechsel auf neue Technologien
Ohne die Weiterentwicklung von CobiNet wären Erweiterungen oder der Unterhalt bestehender Hauptverteiler nur noch mit Altbeständen oder durch teuren, aufwendigen Technologiewechsel möglich. Mit dem System 71/17 erhalten Nutzer von System 71 ein zur System-71-Aufnahme (Z- Schiene) kompatibles System, das die gleiche Packungsdichte wie der Trennblock System 71 hat.

Höchste Kontaktsicherheit und Robustheit wird durch 45° LSA-Kontakt gewährleistet. Ein Überspannungsschutz ist auf der Rückseite optional steckbar und jederzeit einfach nachzurüsten.
LSA-Anlegewerkzeuge von CobiNet und anderen Herstellern sind auch für den Hauptverteiler (HVt) verwendbar. 71/17 bietet großzügige Kabelösen für die Rangierseite, leichten Zugriff auf die Kabelseite der Einzelleisten durch einfaches Ausschwenken sowie einen integrierten Modulschilderrahmen.

CobiNet präsentiert System 71/17 auf Light and Building 2018
Ihr Sortiment an Telekommunikations- und Datennetzwerktechnik präsentiert CobiNet auch in diesem Jahr auf der Light and Building, der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik vom 18. bis 23. März 2018 in Frankfurt am Main. Unter den neuesten Systemen, die Industrie, Installateuren und Systemintegratoren vorgestellt werden, wird auch das Nachfolgesystem 71/17 sein.

Über CobiNet GmbH – Fernmelde- & Datennetztechnik

Die CobiNet Fernmelde- und Datennetzkomponenten GmbH mit Hauptsitz in Heddesheim bei Heidelberg entwickelt, fertigt und liefert seit über 20 Jahren Verbindungs- und Verkabelungslösungen in der Telekommunikation und Datennetzwerktechnik. Das inhabergeführte Unternehmen bietet ein ebenso umfassendes wie innovatives Komplettsortiment. Das Sortiment umfasst Lösungen für Fernmelde- und Datennetze in Kupfer und Glas. Das Produktspektrum wird ergänzt um Messgeräte, Muffen, Netzwerkschränke, Stromversorgungen sowie professionelle Werkzeuge. Das Angebot wird kontinuierlich durch selbst entwickelte Produktneuheiten erweitert. Individuelle Lösungen, die auf spezifische Anforderungen zugeschnitten sind, ergänzen den umfassenden Service des Herstellers. CobiNet‘s solide Technik zu einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis schafft weltweit die Voraussetzung für eine sichere und zuverlässige Netzwerk-Performance.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CobiNet GmbH – Fernmelde- & Datennetztechnik
Robert-Bosch-Straße 33
68542 Heddesheim
Telefon: +49 (6203) 4900-0
Telefax: +49 (6203) 4900-88
http://www.cobinet.de

Ansprechpartner:
Florian Grimm
Telefon: +49 (6203) 4900-36
E-Mail: florian.grimm@cobinet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.