Die zwei Wochen der Osterferien werden genutzt, um die neue Stadtbahn Rotteckring im Bereich der Reiterstraße an das bestehende Netz anzubinden und, um bei der Johanneskirche zwei alte Weichen und eine Gleiskreuzung auszutauschen. Dadurch ergeben sich vom 24. März bis zum 7. April Änderungen bei den Stadtbahnlinien 2,3 und 5, da in dieser Zeit zwischen den Haltestellen  „Heinrich-von-Stephan-Straße“ und „Holzmarkt“ keine Stadtbahnen fahren können.

Umleitungs- und Schienenersatzverkehr

Die Stadtbahnlinie 2 von der Hornusstraße kommend wird bei der Haltestelle „Bertoldsbrunnen“ in die Bertoldstraße abbiegen und mit der Liniennummer 5 über „Hauptbahnhof“ und „Rathaus im Stühlinger“ zur „Hornusstraße“ beziehungsweise zur „Gundelfinger Straße“ weiterfahren.

Zwischen Bertoldsbrunnen und Günterstal werden in dieser Zeit keine Stadtbahnen fahren. Stattdessen wird die Buslinie 21 von Günterstal kommend bis zur Haltestelle „Holzmarkt“ verlängert. Die Haltestellen des SEV befinden sich in der Regel auf Höhe der Stadtbahnhaltestellen. Nach der Johanneskirche verläuft der Fahrweg des SEV in die Werthmannstraße. Dort wird es eine Haltestelle „Erbprinzenstraße“ geben Die Weiterfahrt erfolgt dann über die Rempartstraße zum Holzmarkt und von dort zurück nach Günterstal.

Die Stadtbahnlinie 3 endet von der „Munzinger Straße“ kommend am Holzmarkt. Vom Rieselfeld und von Vauban kommend enden die Stadtbahnlinien 3 und 5 an der Haltestelle „Heinrich-von-Stephan-Straße“. Hier ist der Umstieg auf die Bushaltestelle „Heinrich-von-Stephan-Straße“ möglich. Im Abschnitt „Hauptbahnhof“ – „Heinrich-von-Stephan-Straße“ – „Pressehaus“ wird die Buslinie 11 im Tagesverkehr alle 7,5 Minuten verkehren.

Im Nachtverkehr – also in den Nächten auf Samstag und auf Sonntag – pendelt die Buslinie 11 zwischen Pressehaus und Hauptbahnhof.

Die Stadtbahnlinien 1 und 4 sind von den Baustellen nicht betroffen.

Die Bauarbeiten

Für den Anschluss der Stadtbahn Rotteckring an das bestehende Netz wird beim Abzweig der Basler- in die Kronenstraße ein doppelter Gleisabzweig mitsamt den darauf folgenden Gleisbögen eingebaut. Dafür müssen die bestehenden Gleisbögen ausgebaut und durch eine Weichenkonstruktion ersetzt werden. Die Gleise in der Kronenstraße liegen bereits sehr nahe an der Stelle, an der die  Abzweige eingebaut werden.

Durch diese Bauarbeiten ergeben sich auch Änderungen für den Auto,- Fahrrad- und Fußgängerverkehr. Diese sind vor Ort ausgeschildert.

Im Bereich der Johanneskirche wird der Abzweig von der Günterstalstraße in die Basler Straße erneuert. Dafür werden zwei alte Weichen und eine Gleiskreuzung durch neue ersetzt.

Bei dieser Baustelle gibt es ebenfalls Einschränkungen für den Auto,- Fahrrad- und Fußgängerverkehr. Auch diese sind vor Ort ausgeschildert. So kann zum Beispiel der Autoverkehr von der Günterstalstraße mit Fahrtrichtung nach Günterstal nicht nach links in die Talstaße einbiegen. Von der Günterstalstraße Fahrtrichtung Stadtmitte kann man nicht links in die Basler Straße einbiegen und von der Talstraße kommend kann nicht geradeaus in die Basler Straße gefahren werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Freiburger Verkehrs AG
Besançonallee 99
79111 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 4511-0
Telefax: +49 (761) 4511-139
https://www.vag-freiburg.de

Ansprechpartner:
Andreas Hildebrandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (761) 4511-142
E-Mail: andreas.hildebrandt@vagfr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.