Der TÜV SÜD Objektbrief unterstützt Immobilienbetreiber und Facility Manager beim effizienten Umgang mit der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA). Die Registrierung und die Nutzung für ein Gebäude sind kostenfrei möglich. In der aktuellen Version des TÜV SÜD Objektbriefes hat der Dienstleister die Nutzerfreundlichkeit deutlich verbessert.

Verlässliche Informationen über den aktuellen Status der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) sind wesentliche Voraussetzung für den wirtschaftlichen Betrieb von Immobilien. Mit dem TÜV SÜD Objektbrief hat TÜV SÜD eine kostengünstige CAFM-Plattform geschaffen, über die Immobilienbetreiber und Facility Manager alle relevanten technischen Immobiliendaten verwalten und ein effizientes Dokumenten-, Prüfungs- und Instandhaltungs­management realisieren können. „Um die technischen Immobilienverantwortlichen von den Vorteilen der Plattform zu überzeugen, ist die Registrierung und die Nutzung des TÜV SÜD Objektbriefs für ein Gebäude kostenfrei möglich“, sagt Christoph Knöll, Leiter Systemdienstleistungen Real Estate der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Auch beim Einsatz für mehr Gebäude bleiben die Kosten im Vergleich zu anderen CAFM-Lösungen günstig. So beläuft sich der jährliche Betrag für 2 bis 10 Gebäude auf 2.000 Euro und für 11 bis 20 Gebäude auf 4.000 Euro.

Intelligente Algorithmen unterstützen den Betreiber

Durch die zentrale Verwaltung aller TGA-Daten im TÜV SÜD Objektbrief entstehen digitale Gebäudeakten, die für die nötige systematische Transparenz sorgen und die sich auch bei einem Wechsel des Eigentümers, Verwalters oder eines Dienstleisters einfach fortschreiben lassen. „In der aktuellen Version haben wir einen besonderen Schwerpunkt auf die Optimierung der Nutzerfreundlichkeit und der ‚Alltagstauglichkeit‘ gelegt“, erklärt Christoph Knöll. Die verschiedenen Funktionalitäten des TÜV SÜD Objektbriefes wie Strukturiert Darstellung von Gebäuden und Anlagen, Instandhaltungsmanagement, Dokumentenmanagement, Echtzeit-Reporting oder Benchmarking der internen Instandhaltung lassen sich einfach erreichen. Zudem unterstützen intelligente Dialogfelder und Algorithmen den Betreiber bei der Realisierung eines betreiberpflichtkonformen Immobilienbetriebes. „Unsere intelligenten Algorithmen identifizieren automatisch Betreiberpflichten und unterstützen den Betreiber bei den nötigen Schritten und Maßnahmen“, betont Christoph Knöll. Das gilt beispielsweise für die Planung der vorgeschriebenen Prüfungen und Wartungen und die entsprechende Dokumentation.

Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Vorteil des TÜV SÜD Objektbriefes besteht darin, dass die internetgestützte Plattform schnell und ohne zusätzliche Software eingeführt und genutzt werden kann, hohe Anfangsinvestitionen sind nicht erforderlich. Die kostenfreie Registrierung für den TÜV SÜD Objektbrief ist möglich unter www.tuev-sued.de/objektbrief.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Rund 24.000 Mitarbeiter sorgen an mehr als 800 Standorten in über 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Oberst
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
Telefon: +49 (89) 5791-2372
Fax: +49 (89) 5791-2269
E-Mail: thomas.oberst@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.