Das Zentrum der Schallplattenherstellung lag bis 1989 in Nortorf bei Neumünster und soll nun wiederbelebt werden: Studierende der Kieler Muthesius Kunsthochschule entwarfen für das "Schallplattenmuseum Nortorf" TELDEC in Schleswig-Holstein mehrere Konzepte und Ausstellungsszenarien.

Die Ergebnisse, acht unterschiedliche Entwürfe, im Rahmen eines Wettbewerbs entstanden, werden am Mittwoch, den 28.03.2018 ab 15.15 Uhr im Kesselhaus der Muthesius Kunsthochschule (Kiel, Legienstraße 35) der Jury aus acht Mitgliedern (u.a. Dr. Perkuhn und Lutz Bertram vom Vorstand des Fördervereins Museum Nortorf, Michael Landek als Stadtverordneter der Stadt Nortorf und Experten der Kunsthochschule) sowie den Medien präsentiert. Alle Entwürfe, Modelle und Pläne, sind zuerst im Glasraum der Kunsthochschule ab 15 Uhr zur Ansicht ausgestellt. Den 17 Studierenden der Raumstrategien, betreut von Prof.in Dagmar Schork, winken Preise im Wert von über 2000 Euro für innovative Ideen sowie die Aussicht auf die Realisierung eines Entwurfes.

Die Faszination der alten Tontechnik soll in einem neuen zeitgemäßen Schallplattenmuseum im Gewand der damaligen Zeit im historischen Kesselhaus, einem der letzten noch vorhandenen Gebäude der TELDEC, erlebbar werden. Hier wird zukünftig die umfangreiche und weltweit einmalige Sammlung des Fördervereins Museum Nortorf in neuen Räumen präsentiert. "Wir freuen uns auf anregende Diskussionen der Entwürfe mit den Nortorfern. Berücksichtigt wurde der neue Trend zur alten Schallplatte, geplant wurden eine Museumsszenografie unter Einbeziehung eines Museumscafés und eines Museumsshops," so Prof.in Dagmar Schork.

Mehr Infos: www.deutsches-schallplattenmuseum.de

 

Über Muthesius Kunsthochschule
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Muthesius Kunsthochschule
Legienstrasse 35
24103 Kiel
Telefon: +49 (431) 5198-400
Telefax: +49 (431) 5198-468
http://www.muthesius.de

Ansprechpartner:
Ursula Schmitz-Bünder
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (431) 5198-463
Fax: +49 (431) 5198-468
E-Mail: presse@muthesius.de
Lutz Bertram
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.