Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Hochschule Kaiserslautern am Girls‘Day, dem bundesweiten Mädchenzukunftstag, am 26. April 2018. In einer Reihe von Workshops an den Studienorten Pirmasens, Zweibrücken und Kaiserslautern können insgesamt 58 Mädchen in die Welt der Naturwissenschaften und Technik hineinschnuppern.

Am Studienort Kaiserslautern, an dem die Fachbereiche Angewandte Ingenieurwissenschaften und Bauen und Gestalten angesiedelt sind, wurden Plätze für 10 Schülerinnen eingerichtet. Hier können Schülerinnen ab Klassenstufe 8 zwischen 9:00 Uhr und 14:40 Uhr drei Workshops besuchen. In „Mein Traumhaus in 3D“ bauen sie mit Hilfe von CAD, einem Computerprogramm, das dreidimensionales Zeichnen ermöglicht, ein bestehendes Haus nach und verändern es oder sie können ihr persönliches Traumhaus selbst gestalten. Wie sie einen Roboter programmieren, lernen sie in einem weiteren Workshop. Roberta wird aus Lego-Steinen zusammengebaut und lernt durch die richtige Programmierung, Hindernisse zu umgehen, zu singen und zu tanzen. Im Löt-Workshop wird mit Elektronikbauelementen experimentiert. Mit professionellen Materialien wird unter Anleitung von Studierenden eine Blinkschaltung in Form einer selbst gestalteten Figur gelötet.

Am Studienort Pirmasens, an dem im Fachbereich Angewandte Logistik- und Polymerwissenschaften gelehrt wird, warten zwischen 9:00 Uhr und 15:30 Uhr neben Infos zum Studienangebot ebenfalls Workshops zum Experimentieren und Ausprobieren auf insgesamt 20 Mädchen ab Klassenstufe 8.  Im Workshop "Täter gesucht" werden zwei Tests durchgeführt, die auch in der Forensik benutzt werden, um den Tatortermittlern weiterzuhelfen.  In "Gerührt, nicht geschüttelt"  können die Schülerinnen bei der Herstellung eines Ultraschall-Kontaktgels und der Befüllung von Kapseln mit Hilfe einer Kapselfüllmaschine erste Erfahrungen mit dem Studiengang Angewandte Pharmazie machen.  Und im Workshop "Ich gestalte meine eigene Handytasche" gibt es Einblicke in die Fachrichtung Lederverarbeitung und Schuhtechnik.

Am Campus Zweibrücken erhalten 14 Schülerinnen ab Klassenstufe 9 zwischen 9:00 Uhr und 15:00 Uhr Informationen von Studierenden rund ums Studium und erfahren, wie kreativ ein Informatikstudium sein kann. In der Fachrichtung Medieninformatik gibt es auch Raum für Gestaltung. Die teilnehmenden Schülerinnen können mit entsprechenden Programmen Plakate oder Postkarten gestalten. Ebenfalls 14 Schülerinnen ab Klassenstufe 6 lernen im Workshop „Mission Roberta“ einen Roboter oder vielmehr eine Roberta so zu programmieren, dass Menschen – hier sind es kleine Plastikfiguren – aus einem verseuchten Gebiet evakuiert werden können. Im Workshop „Game on“ treten sie in die Fußstapfen einer Informatikerin und programmieren ihr eigenes Computerspiel.

An allen Studienorten besteht noch die Möglichkeit, sich anzumelden. Anmeldungen zum Girls’Day unter www.girls-day.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Kaiserslautern
Schoenstraße 11
67659 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 3724-0
Telefax: +49 (631) 3724-2105
https://www.hs-kl.de

Ansprechpartner:
Elvira Grub
Pressearbeit
Telefon: +49 (631) 3724-2163
Fax: +49 (631) 3724-2334
E-Mail: presse@hs-kl.de
Dr. Benjamin Allbach
Campus Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 3724-2708
E-Mail: benjamin.allbach@hs-kl.de
Dr. Karen Hilss
Campus Pirmasens
Telefon: +49 (631) 3724-7053
E-Mail: karenanja.hilss@hs-kl.de
Dr. Isabell Lobert
Campus Zweibrücken
Telefon: +49 (631) 3724-5529
E-Mail: isabell.lobert@hs-kl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.