Auf der diesjährigen Security Essen vom 25. bis zum 28. September präsentiert die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH Lösungen rund um das Thema sicherer Zutritt. Neu sind die SCALA mobile Features mit denen die Zutrittskontrolle mobil wird sowie die Software-Applikation SCALA offline für Aperio®-Elemente. Der Hersteller zeigt außerdem das Wendeschlüsselsystem RW6, das Schließ- und Zutrittskontrollsystem CLIQ® Connect, die elektronische Schließanlage CLIQ® Go sowie Lösungen in der Rettungswegtechnik.

Zutrittskontrolle wird mobil

Die Zutrittskontrolle SCALA zeichnet sich durch ihre einfache, stufenlose Skalierbarkeit aus – von der Einzeltür bis zu jeder gewünschten Türenzahl. Dabei wird weder für die 1-Tür-Lösung SCALA solo noch für das nächstgrößere web-basierte Lösungspaket SCALA web/web+ eine Software benötigt. Die Client-Server-Lösung SCALA net ist die größte SCALA-Variante, entwickelt für große Gebäudekomplexe.

Mit den neuen SCALA mobile Features SCALA net App Access und SCALA net Mobile Access wird SCALA net nun noch komfortabler und sicherer. So wird via App das Smartphone zum Schlüssel und Zutrittsberechtigungen sind ortsunabhängig, schnell und sicher erteilbar. Auch für die 1-Tür-Lösung SCALA solo gibt es eine mobile Variante: Dank der neuen SCALA solo App ist das Einrichten und Verwalten von Zutrittsberechtigungen sowie das Öffnen der Tür auch über Tablet oder Smartphone möglich. Zudem sind künftig Zeitpläne hinterlegbar.

Parallel zu den SCALA mobile Features hat ASSA ABLOY die Lösung SCALA offline für die schnelle Konfiguration von Aperio® Offline-Beschlägen und -Zylindern  entwickelt. Außerdem werden bei dieser Lösung Zutrittsberechtigungen für eine reine Aperio® offline-Anlage über eine Zutrittsmatrix vergeben. Die Konfiguration und Verwaltung des gesamten System erfolgt über eine Windows-Applikation, die keine Software-Installation voraussetzt.

Intelligente Schließanlagen für hohe Sicherheit

Die verschiedenen Schließanlagen der CLIQ®-Familie eignen sich für kleinere Betriebe ebenso wie für Schließlösungen mit über 50.000 Zylindern. Das von ASSA ABLOY entwickelte System besteht aus Komponenten, die höchste Sicherheit bieten. Die elektromechanische Lösung VERSO®CLIQ verbindet hoch entwickelte Mikroelektronik mit einer intelligenten Softwarelösung in einem sicheren, mechatronischen Schließzylindersystem. Als rein elektronische Variante bietet eCLIQ hohen Schutz gegen Manipulation und intelligente Angriffe. Mit CLIQ® Connect wird die Verwaltung von eCLIQ außerdem mobil. Für das Schließ- und Zutrittskontrollsystem mit App erhielt ASSA ABLOY unlängst den goldenen Protector 2018 – gewählt von den Lesern der Fachzeitschrift Protector & Wik sowie den Nutzern des Online-Portals Sicherheits.info. Die elektronische Schließanlage CLIQ® Go für kleiner Anwendungen ergänzt die CLIQ®– Familie. Auch sie lässt sich über eine App programmieren und kontrollieren und wurde jüngst mit dem GIT Sicherheit Award 2018 in der Kategorie Zutritt, Einbruch- und Perimeterschutz als Sieger ausgezeichnet.

Wendeschlüsselsystem RW6

Das patentierte Wendeschlüsselsystem RW6 ist eine komfortable mechanische Schließlösung mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis. Es kann sowohl für kleinere als auch größere Schließanlagen eingesetzt werden. Dabei ist der Name Programm: Egal ob links oder rechts herum in den Schließzylinder gesteckt, mit dem Wendeschlüssel lässt sich die Tür leicht auf- und zuschließen. Dabei sind die RW6-Zylinder vielfältig gegen Manipulationen geschützt (nach EN 1303:2015). Zudem zeichnet das System eine lange Lebensdauer und eine, im Vergleich zum Standard, doppelt so hohe Korrosionsbeständigkeit aus.

ePED

Im Not- und Panikfall müssen alle Komponenten des Rettungswegmanagements miteinander harmonieren. Die ePED Technologie der ASSA ABLOY-Marke effeff vereint über intelligente und Bus-basierende Hi-O Technologie die elektrisch gesteuerte Notausgangstechnik mit dem komplexen System Tür und dessen Steuerung. ePED steht für electrically controlled Panic Exit Device. Eine Systemkomponente ist die ePED Panik-Druckstange – eine Kombination aus Verriegelung und innovativem Bedienkonzept. Die zeitverzögerte Öffnung der Notausgänge als Schutz vor Missbrauch ist ein weiterer Vorteil von ePED.

Die Experten der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik stehen während der Messetage in Halle 3, Stand D80 für Fragen und Fachgespräche zur Verfügung.

Über die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH ist weltweit der kompetente Partner für mechanische und elektromechanische Sicherheitslösungen für Schutz, Sicherheit und Komfort im Gebäude. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt unter den traditionsreichen Marken IKON, effeff, KESO, ASSA und Yale qualitativ hochwertige Produkte und vielseitige Systeme für den privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

ASSA ABLOY ist der weltweit führende Hersteller und Lieferant von Schließlösungen und Sicherheitssystemen, die den hohen Ansprüchen der Kunden an Sicherheit, Schutz und Benutzerfreundlichkeit gerecht werden. Mit 47.500 Mitarbeitern erwirtschaftet die Gruppe einen Jahresumsatz von 7,9 Milliarden Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Bildstockstraße 20
72458 Albstadt
Telefon: +49 (7431) 123-0
Telefax: +49 (7431) 123-240
http://www.assaabloy.de

Ansprechpartner:
Markus Busch
ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Telefon: +49 (30) 8106-2454
Fax: +49 (30) 8106-2382
E-Mail: markus.busch@assaabloy.de
Bastian Zink
RUESS PUBLIC B GMBH
Telefon: +49 (711) 1644672
Fax: +49 (711) 1644611
E-Mail: BASTIAN.ZINK@RUESS-GROUP.COM
Annette Rauhaus
RUESS PUBLIC B GMBH
Telefon: +49 (711) 1644669
Fax: +49 (711) 1644611
E-Mail: ETTE.RAUHAUS@RUESS-GROUP.COM
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.