.
Komfortable Arbeitsplätze – zufriedene Mitarbeiter sind produktiver

Ein Phänomen, das in der Arbeitswelt immer wieder beobachtet wird, ist, dass Mitarbeiter, die sich an ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen, automatisch deutlich produktiver sind. Das liegt zum einen an der gesteigerten Motivation, zum anderen aber auch daran, dass die Angestellten gerne für ein Unternehmen arbeiten, das zeigt, dass es etwas für die Mitarbeiter tut. Als Firmeninhaber profitieren Sie also davon, dass Aufgaben schneller und zuverlässiger erledigt werden und die Fluktuationsrate gering bleibt, wenn Sie komfortable Arbeitsplätze schaffen. Das führt im nächsten Schritt sogar noch weiter, verringert Einarbeitungszeiten und erhöht zugleich die Erfahrung des Unternehmens.

Sichere Arbeitsplätze – gesunde Mitarbeiter arbeiten produktiver

Neben dem generellen Komfort ist es auch wichtig, dass Sie Ihren Mitarbeitern eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung garantieren können. Denn nur, wenn Ihre Angestellten sicher arbeiten können, kann die Fluktuationsrate geringgehalten werden. Das Gleiche gilt auch für die Gesundheit. Sind Ihre Mitarbeiter gesund und nicht ständig unangenehmen Temperaturen oder Durchzug ausgesetzt, können Sie deutlich geringere Fehltage und Ausfallzeiten verzeichnen. Bedenken Sie in diesem Zusammenhang auch, dass ein guter Ruf nicht nur bestehende Mitarbeiter bindet, sondern auch neue, qualifizierte Arbeitskräfte lockt.

Wie Tore und Türen zur Produktivitätssteigerung beitragen können

Um Arbeitsplätze, wie zuvor beschrieben, komfortabler und sicherer zu gestalten, können moderne Tür- und Torsysteme genutzt werden. Die besten Beispiele sind hierbei z. B. Sektionaltore in der Produktion und der Logistik, wie von ASSA ABLOY Entrance Systems.

Durch gute Isolierung an Ein- und Ausgängen werden Kältebrücken unterbrochen. Das bedeutet, dass Raumtemperatur und Außentemperatur hervorragend voneinander abgetrennt werden. Das vermeidet das Kondensieren von Wasser am Tor. Häufig kommt das vor, wenn extreme Temperaturunterschiede an einem schlecht isolierten Tor aufeinander treffen. In diesen Fällen wird nicht nur das Raumklima feucht und dadurch die Arbeitsumgebung unangenehm, sondern Lagerbestände können durch die Feuchtigkeit sogar angegriffen und unbrauchbar gemacht werden.

Neben Feuchtigkeit sollten Sie auch Zugluft im Lager vermeiden. Achten Sie darauf, dass alle Toreinfahrten gut abgedichtet sind. So können Staub und Schmutz nicht aufgewirbelt und im Gebäude verteilt werden. Zugleich wird durch Zugluftvermeidung auch das direkte Erkranken von Angestellten verhindert. Sollten Sie über besonders große Tore verfügen, ist auch eine Schlupftür von Vorteil. Diese ermöglicht den Ein- und Ausgang von Personal ohne dabei das ganze Tor öffnen zu müssen.

Jetzt von der Produktivitätssteigerung profitieren

Sollte Ihr Unternehmen noch nicht über ausreichend Vorkehrungen zur indirekten Produktivitätssteigerung durch Türen und Tore verfügen, können Sie sämtliche ASSA ABLOY Produkte schnell und kostengünstig nachrüsten lassen. Wir beraten Sie dazu gerne, damit auch Sie die Produktivität in Ihrem Unternehmen steigern können.

Über die ASSA ABLOY Entrance Systems Germany GmbH

ASSA ABLOY Entrance Systems GmbH – wir öffnen Ihrem Unternehmen Tür und Tor

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASSA ABLOY Entrance Systems Germany GmbH
Automatiktüren | Industrietore | Verladesysteme | Schnelllauftore
30974 Wennigsen
Telefon: +49 (30) 2318-80
Telefax: +49 (180) 6223744
http://www.assaabloyentrance.de

Ansprechpartner:
ASSA ABLOY Entrance Systems
Telefon: +49 (30) 231880
E-Mail: marketing.de.aaes@assaabloy.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.