Alkoholismus ist eine ernste Erkrankung, die leider in der Gesellschaft verharmlost und tabuisiert wird. Im Schnitt ist jeder 20. Erwachsene betroffen.

Das ist in erster Linie ein Problem für den Betroffenen, aber indirekt natürlich auch für das Umfeld, den Arbeitgeber und die Gesellschaft.

Die Kosten, die diese Suchterkrankung hervorruft sind vielfältig.

Alkoholiker haben 2,5 mal mehr Krankmeldungen und 16fach erhöhte Fehlzeiten. Vergesslichkeit und Fehlhandlungen am Arbeitsplatz sind schwer messbar, belasten aber das Betriebsklima und führen zu Mehrbelastung für die Kollegen. Schwerer wiegen da schon Arbeitsunfälle, das Risiko ist hier 3,5mal erhöht. Dazu kommen Folgen verlorener Führerscheine, verursachte Verkehrsunfälle, eine erhöhte Scheidungsrate und schließlich eine Frühberentung und eine um 18 Jahre reduzierte Lebenserwartung.

Suchtberater, Vorgesetzte oder Personalleiter tun sich schwer mit dieser Erkrankung. Wird ein Mitarbeiter auffällig, besteht die Schwierigkeit darin, ihn von der Notwendigkeit einer Behandlung zu überzeugen. Das klassische Ansatz in der Suchtbehandlung sieht allerdings mindestens 4-6 Wochen Für Entgiftung und Entwöhnung vor. Zu lange, vor allem für Führungskräfte und Manager. 

Daher lohnt sich der Blick auf eine Spezialklinik für die Behandlung von Alkoholismus.

Die Nescure Privatklinik am See hat ein völlig neuartiges Konzept entwickelt und kann den Patienten schon nach 23 Tagen wieder gestärkt in den Berufsalltag zurückschicken.

Mittlerweile gibt es einige Firmen, die Ihre betroffenen Mitarbeiter nur noch nach Bad Bayersoien schicken.

Warum Nescure bei Jameda unter knapp 500 Suchtkliniken auf Platz 1 landet, können Sie beim Health&Power Day am 2. Dezember in München erfahren. Die Klinik stellt dort Ihr Konzept vor und Firmen haben die Möglichkeit, sich die begehrten Plätze in der kleinen, aber feinen Privatklinik zu sichern.

Über die NESCURE GmbH

Die südlich von München gelegene NESCURE® Privatklinik am See ist spezialisiert auf die therapeutische Behandlung von Alkoholabhängigkeit als Hauptdiagnose.

Wir behandeln mit bewährten, klassischen Methoden der Psychotherapie, verhaltenstherapeutisch, systemisch und individuell auch trauma- und körpertherapeutisch.

Mit Hilfe Neuro-Elektrischer Stimulation (NES), einer Art Elektroakupunktur, kümmern wir uns zusätzlich um den biochemischen Aspekt der Sucht. Durch die sogenannte NESCURE® Therapie sind positive Ergebnisse in kürzerer Zeit erreichbar.

Bei Jameda unter 449 Suchtkliniken auf Platz 1 nach Bewertungen sortiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NESCURE GmbH
Am Kurpark 5
82435 Bad Bayersoien
Telefon: +49 (176) 964828-36
http://www.nescure.de

Ansprechpartner:
Herbert Höhlein
Geschäftsführer
Telefon: +49 (172) 4608998
E-Mail: herbert.hoehlein@nescure.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.