COSEL Co, Ltd (6905: Tokio) hat heute die Eröffnung eines neuen Entwicklungs- und Innovationszentrums in Toyama, Japan, bekannt gegeben. In einem brandneuen, speziell errichteten Gebäude mit einer Nutzfläche von 8.200 Quadratmetern haben 250 Entwicklungsingenieure Zugang zu den fortschrittlichsten Geräten und Technologien, um qualitativ hochwertige Netzteillösungen mit einer kürzeren Markteinführungszeit zu entwickeln. Im Zuge der Investitionen in Höhe von 1,7 Milliarden japanischen Yen (13 Millionen Euro) wurde zudem Platz für 100 weitere Entwickler geschaffen. So will der japanische Elektronikspezialist auf zukünftige Anforderungen reagieren und entsprechende Marktanfragen schneller bedienen. Damit wächst COSEL zu einem der größten Anbieter von Netzteilen für anspruchsvolle Kunden weltweit.

Das neue Entwicklungs- und Innovationszentrum verfügt über nicht weniger als fünf EMV-Absorberkammern, darunter eine, die die strengen drei Meter Anforderungen für Funkemissions- und Empfindlichkeitsprüfungen erfüllt. Die Fähigkeit, viele Produkte gleichzeitig innerhalb der F&E-Abteilung zu testen, reduziert die Verifikations- und Qualifizierungsprozesszeiten in einem Markt, in dem sich Regulierung und Compliance schnell entwickeln.

Das Zentrum umfasst fünf Abteilungen, On-Board Power Solutions, AC/DC-Standardgeräte und -Konfigurationen, intelligente Stromversorgungen, Custom Service für Modifikationen/Anpassungen und EMI-Filter. Die Abteilungen werden sich die neue Einrichtung teilen und so die Synergieeffekte innerhalb der COSEL R&D-Community erhöhen. Mit einem starken Fokus auf Qualität und Energieeinsparung führt das Forschungsteam eine Reihe von Projekten durch, die auf eine Steigerung der Effizienz bei der Energieumwandlung abzielen, wie beispielsweise Halbleiter mit breiter Bandlücke (GaN, SiC), digitale Leistungsregelung und Energiemanagement. Eine enge Zusammenarbeit innerhalb der fünf Abteilungen ist der Schlüssel zum Erfolg.

"Die Kombination der Ressourcen und Technologien des neuen COSEL Entwicklungs- und Innovationszentrums in Japan mit der kürzlich erworbenen Powerbox-Gruppe mit seinen drei Entwicklungszentren in Europa und seiner hohen Kompetenz bei kundenspezifischen Netzteillösungen für anspruchsvolle Anwendungen positionieren COSEL als unbestrittenen Marktführer", sagt Tatsuo Yamamoto, COSELs Vertriebsleiter EU & USA. "Von der Bordstromversorgung bis hin zu hochspezialisierten Energielösungen, wie z.B. bei hohen Magnetfeldern in MRT-Geräten, haben wir Lösungen zur Unterstützung unserer Kunden, und wir sehen ein hohes Potenzial für unsere neueste Forschung zur Senkung des Energieverbrauchs, zum Wohle der Gesellschaft als Ganzes".

Für die Entwicklung von Produkten für industrielle und raue Umgebungen stehen im neuen Entwicklungszentrum von COSEL Klimakammern zur Verfügung, die in der Lage sind, verschiedene schwierige Umgebungsbedingungen wie salzhaltige Atmosphären und Ölbadtauchgänge zu reproduzieren.

Die neue Anlage wurde mit den neuesten Energiemanagement- und Energiespartechnologien wie Luft/Luft-Wärmetauschern zur Regelung der Gebäude- und Prüfraumtemperatur konzipiert. Ein zentraler Computer steuert permanent die Umgebung und die im Gebäude verteilte Energie. Auch der Parkplatz ist mit modernsten Ladegeräten für Elektrofahrzeuge ausgestattet. Bei der Planung und dem Bau seines neuen Innovationslabors hat sich COSEL bemüht, nicht nur alle Anforderungen der ISO 9001-2015 und ISO 14001-2015 zu erfüllen, sondern diese nach Möglichkeit zu übertreffen, um ein echtes, weltweit führendes, hochmodernes Innovationszentrum zu schaffen.

Über die COSEL-Gruppe:

COSEL wurde 1969 in Japan gegründet und ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von leistungsstarken AC-DC-Netzteilen, DC-DC-Wandlern und EMI-Filtern. Mit Qualität, Zuverlässigkeit und Flexibilität als unserem Hauptaugenmerk sind wir stolz darauf, einige der hochwertigsten und zuverlässigsten Produkte zu entwickeln, die heute auf der ganzen Welt zu finden sind. Die COSEL-Gruppe ist ein globales Unternehmen mit einem Umsatz von 284 Millionen US-Dollar und rund 790 Mitarbeitern mit Vertriebsbüros in Japan, Asien, Europa und Nordamerika. Unsere Produktpalette richtet sich vor allem an anspruchsvolle Anwendungen in den Bereichen Industrie, Fabrikautomation, Medizin, Telekommunikation, Beleuchtung, Audio/Broadcast & Erneuerbare Energien. Ein flexibler Ansatz mit vollständigem Inhouse-Design bedeutet, dass wir Produkte mit modernster Technologie liefern, die den wachsenden Anforderungen unserer Kunden entsprechen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Powerbox Deutschland GmbH
Fritz-Thiele-Straße 12
28279 Bremen
Telefon: +49 (5257) 94925-90
Telefax: +49 (5257) 94925-99
http://www.prbx.com

Ansprechpartner:
Patrick Le Fèvre
Powerbox Director Marketing and Communication
Telefon: +46 (158) 703-00
E-Mail: marcom@prbx.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.