Am Freitag, den 9. November können sich Fernstudieninteressierte ausführlich über das berufsbegleitende Fernstudium Logistik – Management & Consulting mit dem Abschluss Master of Business Administration (MBA) informieren – entweder online bequem von zu Hause oder live vor Ort an der Hochschule in Ludwigshafen. Studiengangsleiterin und Professorin der Hochschule, Sabine Scheckenbach wird die Studieninhalte und Lernziele des anwendungsorientierten Studiums im Detail vorstellen und anschließend Fragen beantworten. Annika Karger, Geschäftsführerin des Studiengangs, erläutert den Bewerbungsprozess und Ablauf des Studiums und berät individuell. Beginn ist um 18:00 Uhr an der Hochschule Ludwigshafen, Ernst-Boehe-Straße 4, Gebäude B, 3. OG, Raum B321, in 67059 Ludwigshafen. Eine Anmeldung wird erbeten an Annika.Karger@hs-lu.de. Wer online teilnehmen möchte, erhält nach Anmeldung einen Link zur virtuellen Teilnahme. Technische Infos sind der Website des Studiengangs www.mba-lmc.de zu entnehmen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Absolvent erzählt von Studium und Beruf parallel

Wer Kenntnisse in Logistik berufsbegleitend fundiert und aktuell auf- oder ausbauen möchte, liegt mit dem Fernstudium Logistik – Management & Consulting richtig. „Das Konzept des Fernstudiums unterstützt gut bei der Kombination von Beruf, Studium und Privatleben, da die Praxisphasen sehr gut verteilt und die vorbereitenden Materialien, Skripte und Präsentationen gut für das Selbststudium geeignet sind“, so Florian Lichtenberger, der das Studium an der Hochschule Ludwigshafen absolviert hat und kürzlich für seine Thesis einen Preis des Berufsverbandes erhielt. Angesprochen sind sowohl Beschäftigte, die bereits in der Logistik tätig sind, als auch Quereinsteiger, die in den Logistikbereich wechseln möchten. Das Studium basiert auf Selbststudienphasen anhand gut aufbereiteter Online-Studienmaterialien im Wechsel mit durchschnittlich sechs Präsenztagen pro Semester (an Samstagen und/oder Freitagen). „Auch die Betreuung war sehr gut. Jede Frage, ob fachlicher oder organisatorischer Natur  wurde sehr schnell und kompetent persönlich, per Telefon oder sogar am Wochenende per Skype beantwortet“, erklärt Lichtenberger.

Die Hochschule Ludwigshafen am Rhein hat den Fernstudiengang konzipiert und führt ihn seit vielen Jahren erfolgreich in Kooperation mit dem zfh- Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund durch. Für das akkreditierte Fernstudium können sich Absolventen eines Erststudiums nach mindestens einjähriger Berufserfahrung bewerben. Bewerber ohne ersten Hochschulabschluss, können nach mindestens dreijähriger Berufspraxis unter bestimmten Voraussetzungen zum Studium zugelassen werden.

Weitere Informationen und das ganze Interview mit Florian Lichtenberger finden Sie unter www.mba-lmc.de. Interessierte können sich ab dem 2. November  zum kommenden Sommersemester 2019 online beim zfh bewerben unter: www.zfh.de/anmeldung/.

Über die ZFH
Die ZFH – Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Kob-lenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Hochschu-len der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den ZFH-Fernstudienverbund.

Über Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Die Hochschule Ludwigshafen hat die Schwerpunkte Betriebswirtschaftslehre sowie Sozial- und Gesundheitswesen. Neben den klassischen Vollzeitformaten erweitern duale und kooperative Angebote im Bachelor- sowie weiterbildende und berufsbegleitende Studiengänge im Masterbereich das Portfolio. Zwölf verschiedene Institute bieten ferner Möglichkeiten der Forschung und des Transfers zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. 2008 entstand sie aus einer Fusion der Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein – Hochschule für Wirtschaft (gegründet 1965) und der Evangelischen Fachhochschule Ludwigshafen (gegründet 1948). 2004 erfolgte bereits die Umstellung auf Bachelor- und Master-Studiengänge. Seit 2012 ist ihr offizieller Name Hochschule Ludwigshafen am Rhein.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Ludwigshafen am Rhein
Ernst-Boehe-Str.4
67059 Ludwigshafen
Telefon: +49 (621) 5203-0
Telefax: +49 (621) 5203111
http://www.hs-lu.de/

Ansprechpartner:
Iris Zimmermann
Kooperative Studiengänge Logistik (KSLog)
Telefon: +49 (621) 5203-349
E-Mail: iris.zimmermann@hs-lu.de
Britta Käufer
Stabsstelle Hochschulkommunikation
Telefon: +49 (621) 5203-249
E-Mail: britta.kaeufer@hs-lu.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.