Auf Einladung der Dresdner Philharmonie sind am 9. November 2018 fünf außergewöhnliche Künstler im Konzertsaal zu erleben. Musikalisch im Klezmer zu Hause, überschreiten die vier Musiker der Band KROKE und ihre Sängerin Anna Maria Jopek alle Grenzen musikalischer Richtungen und Formen.

"Was mich an der Musik von KROKE so anzieht, ist die spirituelle Präsenz der Musiker, das heißt die Ehrlichkeit und Authentizität ihrer Musik." – Nigel Kennedy spricht aus eigener Erfahrung, er gehört zu den Künstlern, mit denen die Band in den letzten Jahren erfolgreich zusammengearbeitet hat. Gegründet als Klezmerband 1992 in Krakau (‚Kroke‘ ist das jiddische Wort für Krakau), experimentieren die Musiker immer wieder auch mit Elementen des Jazz und verschiedener Ethnostile. Ihre Stücke sind Zuhör- und Ereignismusik – wer lauscht, dem werden Geschichten erzählt.

International bekannt wurden sie, als sie von Steven Spielberg entdeckt und nach Jerusalem eingeladen wurden, um vor den Überlebenden von Oskar Schindlers "Liste" zu spielen. Seitdem haben sie nicht nur Filmmusik geschaffen (z.B. den Soundtrack zu David Lynchs "The Secrets of The Life Tree"), sondern arbeiten national und international mit künstlerischen Partnern wie Nigel Kennedy, Ravi Shankar, Giora Feidman, Peter Gabriel und Anna Maria Jopek zusammen. Auch Anna Maria Jopek ist in Polen und längst auch international eine gefragte Folk-Sängerin, deren musikalische Heimat keineswegs darauf beschränkt ist. Klassisch in den Fächern Klavier und Gesang ausgebildet, ging sie früh musikalisch eigene Wege. Sie selbst sieht sich am Kreuzungspunkt zwischen polnischer Musik, der Redefreiheit des Jazz und der Detailliebe der klassischen Musik – also eine ideale Partnerin für KROKE!

Das Konzert findet im Rahmen der Themenwoche "Erinnerung und Zukunft" der Dresdner Philharmonie vom 4.-11. November 2018 statt.

Tickets für 34 Euro (Schüler und Studierende 9 Euro) sind über den Ticketservice der Dresdner Philharmonie und an der Abendkasse erhältlich.

Programm:

9. November 2018, Freitag, 20.00 Uhr
Konzertsaal
KULTURPALAST

KROKE & Anna Maria Jopek – Klezmer aus Krakau

Anna Maria Jopek – vocal

Tomasz Kukurba – viola
Jerzy Bawoł – accordion
Tomasz Lato – double bass
Slawomir Berny – percussion

Über Dresdner Philharmonie
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dresdner Philharmonie
Schloßstraße 2
01067 Dresden
Telefon: +49 (351) 4866-282
Telefax: +49 (351) 4866-283
http://www.dresdnerphilharmonie.de

Ansprechpartner:
Dr. Claudia Woldt
Leitung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (351) 4866-202
Fax: +49 (351) 4866-753
E-Mail: woldt@dresdnerphilharmonie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.