Jürgen Zupancic ist Gründer und Chefredakteur des Reisemagazins Clever reisen! Seit 1986 liefert das renommierte Magazin den Lesern in jeder Ausgabe knallharte Tests, Hintergründe und Preisvergleiche, dazu News und aktuelle Tourtipps. Hier seine besten Tipps für den Sommerurlaub:

Die Suche nach dem günstigen und besten Urlaub kann zur Wissenschaft werden. Gibt es drei Faustregeln vom Reiseprofi? 

  1. Urlaubswünsche klar definieren: Wo liegt der Schwerpunkt? Erholung, Strand, Erlebnisreise oder City-, Fern- oder Rundreise, Standardhotel oder Luxus?
  2. Reiseetat kalkulieren, dabei Nebenkosten vor Ort für z.B. Zusatzverpflegung, Mietwagen oder Ausflüge berücksichtigen.
  3. Klaren Kopf behalten und nicht blindlings buchen. Reisekataloge von mehreren Wettbewerbsmarken vergleichen, die Preisunterschiede zwischen den Veranstaltern können schnell bis zu 400 € betragen.

Auf welche versteckten Fallen sollte man bei der Buchung besonders achten?
Gerne wird in der Branche mit Vorher/Nachher-Preisen geworben. Immer den original Katalogpreis- und Text zeigen lassen. Oft werden Leistungen gestrichen, damit es optisch billiger wird. Also zum Beispiel statt All inclusive nur noch Halbpension, statt Meerblick-Zimmer nur noch Hofblick.

Auch bei den Flügen sollte man wachsam bleiben. Flugzeiten nachts um 4 Uhr oder Billigairlines machen Preise attraktiv, aber der Erholungswert für den Urlauber bleibt auf der Strecke.

Was ist von den populären Reiseportalen zu halten?
Reiseportale können hilfreich sein, allerdings sind diese auch Reisevermittler. Es sollten daher möglichst viele Reise-/Fluganbieter beim Preisvergleich informativ gelistet werden. Dabei darauf achten, ob Endpreise angezeigt werden. Oft sind hohe Zusatzgebühren für die Zahlung oder Extras erst beim Buchungsabschluss sichtbar.

Sind die Reisen aus den Supermarkt-Prospekten ihr Geld wert?
Brot und Butter sind immer billig, Urlaubsreisen leider nicht. Der Clever reisen-Preistest zeigte, dass die Discounterangebote nicht günstiger waren, teilweise sogar teurer als die Katalogangebote im Reisebüro. Ein Preisvergleich ist also auch hier Pflicht für den Urlauber.

Mit welchen Reisewünschen ist man im Reisebüro gut aufgehoben?
Die klassische Badereise an das Mittelmeer sollte jedes Reisebüro gut vermitteln können. Exotische Fernziele, große Rundreisen oder spezielle Flüge wie Round the World-Tickets sollte man nur bei Experten buchen. Wichtig ist, dass sich der Reiseberater Zeit nimmt, also am besten immer vorher einen Termin vereinbaren.

Welche Reiseziele liegen 2019 im Trend, welche sind besonders günstig?
Beliebt sind die Kanarischen Inseln, Mallorca, Türkei und Griechenland. Ägypten und Tunesien sind preisgünstig. Auf der Mittelstrecke und Fernstrecke bleiben die Preise zu vielen Zielen relativ preisstabil oder wurden nur leicht erhöht. Gefragt sind Reisen nach Südostasien, Vereinigte Emirate und nach Nordamerika.

Clever reisen! gibt es jetzt am Kiosk (6,50 Euro),im Abo sowie als App.

Infos unter www.clever-reisen-magazin.de.

Info: Zu Beginn des Jahres ist die brandneue Ausgabe des Reisemagazins Clever reisen! 1/19 wieder vollgepackt mit Tipps und Tricks für den nächsten Urlaubstrip – seit  dem 08. Januar erhältlich im gut sortierten Zeitschriftenhandel (6,50 Euro) oder auf www.clever-reisen-magazin.de

Über Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co.KG

Über Clever reisen!
Clever reisen!/ fliegen & sparen gehört seit 1986 zu den führenden multithematischen Reisemagazinen mit hohem Nutz- und Servicewert. Das Konzept wird stets durch die Reisewünsche der Leser bestimmt: Schwerpunkt sind deshalb Flugreisen. Abgerundet wird das Themenspektrum durch Kreuzfahrten, Bahn-, Bus- und Autoreisen. Jede Ausgabe bietet den Lesern Tipps, Tricks und Preisvergleiche rund ums weltweite Reisen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co.KG
Hülsermannshof 38
47179 Duisburg
Telefon: +49 (203) 48507-0
Telefax: +49 (203) 48507-27
http://www.marktcontrol.de

Ansprechpartner:
Jürgen Zupancic
Chefredaktion
Telefon: +49 (203) 485070
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.